Sie sind hier: Home > Photos > 
DeutschEnglishFrancais
17.10.2017 : 18:49 : +0200

Abschlussfeier 2016 am BBZ Lebach

BVJP1
Einzelhandel
Industriekaufleute I12
Handelsschule H11.1
Kaufm Fachoberschule KOFS 12.2
Einzelhandel EH 12
Kaufm. Fachoberschule KFOS 12.1
KFOS 12.3
Fachoberschule f Gesundh u. Soziales SFOS 12.1
Sozialpflegeschule SPF 11.2
Fachoberschule f Gesundh u. Soziales SFOS 12.2

Feierliche Zeugnisübergabe am Berufsbildungszentrum Lebach

Wie ist das, wenn man weiß, dass man seine Heimat verlassen muss? Was packt man ein, wenn man nur einen kleinen Rucksack zur Verfügung hat? Rund 60 Millionen Menschen weltweit sind zur Zeit auf der Flucht. Auch am BBZ gibt es Schülerinnen und Schüler, die als Flüchtlinge auf teilweise abenteuerlichen Wegen nach Lebach gekommen sind. Ihre Erfahrungen gaben den Anstoß für das künstlerische Rahmenprogramm der feierlichen Zeugnisübergabe. Wünsche und Träume, die zuvor von den Absolventen im Gottesdienst gesammelt worden waren, symbolisch aufgefangen in einem Fischernetz, die Musik des „Boomwhacker Blues“ und die Ergebnisses des Kunstprojektes „Heimat in the box“ wurden zu einem Gesamtkunstwerk verknüpft. Mit dem „Earth Song“ von Michael Jackson, unterlegt mit beeindruckenden Fotos und einer Schwarzlichtchoreographie, stellten die Akteure erneut den Bezug zu Krieg und Flucht her. Das musikalische Programm, das Schülerinnen und Schüler des Oberstufengymnasiums unter Leitung von Musiklehrerin Helga Lippert vorbereitet hatten, bot nach einem von Yannick Loxat und Helga Lippert souverän vorgetragenen Auszug aus der „Nussknackersuite“ gleich zwei „Weltpremieren“. „Key conception“, ist ein Programm, mit dessen Hilfe Schüler nicht nur an Keyboards miteinander im Unterricht musizieren, sondern mit dem sie über einen Server auch zu Hause mit der virtuellen Gruppe üben können. Zwar wird das Konzept erst im kommenden Herbst auf dem „Bundeskongress Musikunterricht“ vorgestellt, das Berufsbildungszentrum hatte jedoch die Möglichkeit, es bereits vorab zu testen. Das Publikum in der Lebacher Stadthalle konnte sich davon überzeugen, dass sich das gemeinsame Musizieren bereits nach wenigen Wochen hören lassen kann. Die zweite Premiere lieferte der Französischkurs der Einführungsphase, der mit seinem selbst getexteten und komponierten Chanson „Nous sommes des amis“ zeigte, dass Chanson und Rap durchaus zusammenpassen.

Nach Grußworten der Abteilungsleiter sowie der scheidenden Schülersprecher, Hannah Mees und Kevin Engelhardt, wurden die besten Absolventen jeder Schulform mit Buchpreisen ausgezeichnet. Die Übergabe der Abschlusszeugnisse durch die Klassenlehrer bildete den feierlichen Ausklang der Veranstaltung.


 

 

Abiturienten des BBZ Lebach segeln als Captains in die Zukunft

 „Abi heute – Captain morgen“, so lautete in diesem Jahr das Abitur-Motto am Berufsbildungszentrum Lebach. Stilecht hatten die Abiturienten daher zum „Captain’s Dinner“ in den Big Eppel nach Eppelborn eingeladen.

Im vorangegangen Gottesdienst hatten Besucher Wünsche für die Abiturienten notiert. Nachdem diese an bunten Luftballons in den leider grau verhangenen Himmel über dem Big Eppel aufgestiegen waren, begrüßte Schulleiter Robert Klinker die 43 erfolgreichen Abiturientinnen und Abiturienten und ihre Gäste zur feierlichen Zeugnisübergabe. Für musikalische Umrahmung sorgten die Band der Jahrgangsstufe, ein Klaviersolo und eine Tanzvorführung, alles moderiert von Max Croon-Hoffeld. Beim Quizspiel „Schlag den Captain“ traten Schüler und Lehrer gegeneinander an, am Ende hatte das Schülerteam knapp die Nase vorn.

In Anlehnung an das Motto ließ Schülersprecher Kevin Engelhardt noch einmal die Entwicklung der Crew in den vergangenen drei Jahren Revue passieren. Er erinnerte an diejenigen, die leider über Bord gingen und bedankte sich bei den Lehrerinnen und Lehrern, die als Kapitäne das Schiff auf Kurs hielten.

Deutschlehrer Klaus Engel setzte sich in seiner Rede mit Bildung in Zeiten von Google und facebook auseinander, lobte die hohe Sozialkompetenz der Abiturienten und ermutigte sie, nun als wahrhafte Kapitäne zum Neubeginn aufzubrechen. Ähnlich äußerten sich auch Jörg Noack, der Leiter des Oberstufengymnasiums, und seine Stellvertreterin, Bettina Juckel, die in ihren Anmerkungen zur Zeugnisausgabe ebenfalls das Jahrgangsmotto aufgriffen und noch einmal den Weg vom Anheuern der Leichtmatrosen bis zur Übergabe der Kapitänspatente nachzeichneten. Die letzte Rede des Abends kam von Samira Müller, die nicht nur für die beste Gesamtleistung mit einem hervorragenden Schnitt von 1,1 geehrt wurde, sondern auch den Scheffelpreis für das beste Abitur im Fach Deutsch erhielt. Neben Samira konnten sich sieben weitere Schülerinnen und Schüler über eine Eins vor dem Komma freuen. Auszeichnungen gab es auch für die Besten in Mathematik (Charleen Kühn) und Englisch (Tamara Nothof), sowie den beruflichen Profilfächern Betriebswirtschaftslehre (Charleen Kühn), Gesundheit (Samira Müller) und Pädagogik/Psychologie (Jennifer Schmitt und Robin Wilhelm).

Im Rahmen der Abiturfeier wurden zudem fünf Schülerinnen und Schüler mit einem Juniorstipendium der Studienstiftung Saar ausgezeichnet. Zur Übergabe der Stipendien war Carmen John als Vertreterin der Studienstiftung in den Big Eppel gekommen. Die erfolgreichen Stipendiaten sind Nadine Brack, Suna Maai, Michael Maric, Nils Mehle und Samira Müller.

Mit „We’re all in this together“, vorgetragen mit viel Schwung und Begeisterung vom gesamten Jahrgang, verabschiedeten sich die frischgebackenen Captains vom Schulschiff BBZ Lebach.

 


 

Mehr Bilder von der Abiturfeier 2016

Weltbürger feiern Schulabschluss am Berufsbildungszentrum Lebach


Über ein Willkommen in acht verschiedenen Sprachen konnten sich alle freuen, die zur feierlichen Übergabe der Abschlusszeugnisse in die Lebacher Stadthalle gekommen waren. Die Vielfalt der Schulgemeinschaft zu zeigen und ein deutliches Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung zu setzen, diese Absicht zog sich wie ein roter Faden durch das Programm der Feier. Die Diashow „Begeisterung – Beisammensein – Zusammenhalt – Vielfalt“, illustrierte, wie bunt und abwechslungsreich es am BBZ Lebach zugeht. Mit sehr individuellen Deutungen des Themas „Weltbürger“ setzten die Kunstkurse des Oberstufengymnasiums nachdenkliche Akzente. Musikalisch wurde die Feier von den beiden Sängerinnen Klair Asis und Mandy Schmitt sowie der Schülerband unter Leitung von Musiklehrerin Helga Lippert umrahmt.

Im Rahmen der Veranstaltung wurde das BBZ Lebach zudem als „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ausgezeichnet. Alle Schulen, die sich dieser Initiative angeschlossen haben, verpflichten sich, ein Klima der gegenseitigen Achtung und Anerkennung individueller Eigenheiten zu schaffen. Der Leiter der Landeszentrale für politische Bildung des Saarlandes, Dr.Erik Harms-Immand, überreichte im Beisein des Projektpaten Klauspeter Brill, Bürgermeister der Stadt Lebach, die Auszeichnung an die Projektgruppe des BBZ unter Leitung von Christina Boscheinen.

Die besten Absolventen jeder Schulform wurden von Schulleiter Robert Klinkner mit Buchpreisen ausgezeichnet. Mit der Aushändigung der Abschlusszeugnisse durch die Klassenlehrer ging die Veranstaltung schließlich zu Ende.

Ein krönender Abschluss: Allgemeine Hochschulreife am BBZ Lebach

„Abi royal – ein krönender Abschluss“ lautete das Motto des Abiturjahrgangs 2015 am BBZ Lebach. Nach einem Gottesdienst zum Thema „Abschied und Aufbruch“ konnte Schulleiter Robert Klinkner 46 strahlende Abiturientinnen und Abiturienten zur Zeugnisübergabe in der Lebacher Stadthalle begrüßen. Trotz schweißtreibender Temperaturen gut gelaunt, führte Johanna Schäfer souverän durch das Programm mit Musik, Tanz und Redebeiträgen. Ein Quiz mit Aufgaben für die Lehrer brachte diese zusätzlich ins Schwitzen. Stellvertretend für die Lehrer gab Klaus Engel den Abiturienten „etwas Heiteres, etwas Aufbauendes, etwas Ernstes und etwas Besinnliches“ mit auf den Weg. Der Leiter des Oberstufengymnasiums, Jörg Noack, und seine Stellvertreterin, Bettina Juckel, ließen in Anlehnung an das königliche Motto wesentliche Meilensteine der „Regentschaft“ bis hin zur „Krönungszeremonie“ Revue passieren. Laura Geier, die mit dem Scheffelpreis für das beste Abitur im Fach Deutsch ausgezeichnet wurde, setzte sich in ihrer Rede aus Schülerperspektive mit dem Weg zur allgemeinen Hochschulreife auseinander.

Für die beste Gesamtleistung wurde Ellen Faßbender geehrt, sie erreichte die hervorragende Durchschnittsnote 1,1. Insgesamt konnten sich acht Schülerinnen und Schüler über eine Eins vor dem Komma freuen. Außerdem gab es Auszeichnungen für alle Bestleistungen in den schriftlichen Prüfungsfächern. Mit dem gemeinsam vorgetragenen Lied „Wunderbare Jahre“ verabschiedete sich der Abiturjahrgang 2015 vom Berufsbildungszentrum Lebach

Alle Bestleistungen auf einen Blick:

Deutsch, Auszeichnung mit dem Scheffelpreis: Laura Geier; Mathematik: Marina Oppermann; Englisch: Ranja Abou-Chabab, Ellen Faßbender; Betriebswirtschaftslehre: Verena Geyer; Pädagogik/Psychologie: Franziska Müller, Johanna Selina Schäfer; Gesundheit: Marina Oppermann; beste Gesamtleistung: Ellen Faßbender

Schulfest 2015