Sie sind hier: 
DeutschEnglishFrancais
21.2.2018 : 21:51 : +0100

News

Suchen & Finden

News

BBZ Lebach Kunstwerk nach de Stijl

Wenn man das Endergebnis betrachtet, vermutet der Laie nicht SO viel Arbeit: ein paar Bretter zusammenbohren und die Wand anmalen.

Hinter diesem „BBZ Lebach-Kunstwerk“ verbergen sich jedoch viele Arbeitsstunden. Aus einer 1:10 Zeichnung wurden im Maßstab 1:1 der Brettaufriss sowie die Stücklisten erstellt. Danach die Rahmenhölzer vorbereitet, die Verbindungen nach exaktem Anreißen eingebohrt, Holzdübel geschnitten und letztendlich alle Längs- und Querstücke miteinander verleimt. Dem nächsten Arbeitsschritt Beizen folgte dann ein dreimaliges Lackieren. Praxislehrer Dieter Latz musste sich mit seinen Berufsvorbereitungsklassen hierbei ordentlich ins Zeug legen – keine einfache Aufgabe.

Ideengeberin für dieses Projekt war die technische Lehrerin Christel Mörsdorf. Mit ihrer Berufsvorbereitungsklasse besserte sie die gesamte Wand aus (abspachteln und anstreichen), danach wurden die Konturen angezeichnet und die einzeln Felder coloriert. Endlich konnte die gesamte Holzkonstruktion, natürlich mit Hilfe der Wasserwaage, an der Wand befestigt werden.

Denn die „De Stijl-Künstler“ (1917 gegründete Gruppe, u.a.Theo van Doesburg und Piet Mondrian) bevorzugeneine Kunst aus geometrischen Formen und in farblicher Klarheit. Ihre abstrakt-geometrischen Formen bestehen aus horizontal und vertikal verlaufenden linearen Elementen, gekoppelt mit den Primärfarben Rot, Blau und Gelb und die „Nicht-Farben“ Grau, Schwarz und Weiß. Das „BBZ Lebach De Stijl Kunstwerk“ ist ein sehr gelungenes und mehr als anschauliches Projekt-Ergebnis.

22.10.2017 09:50 Alter: 122 Tage