Sie sind hier: News > 
DeutschEnglishFrancais
21.2.2018 : 21:50 : +0100

News

News

Besuch am BBZ St. Wendel – Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule zeigten reges Interesse

Insgesamt 35 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 der Gemeinschaftsschule Nohfelden-Türkismühle, Nonnweiler-Primstal besuchten gemeinsam mit vier Lehrern die verschiedenen Standorte der Dr.-Walter-Bruch-Schule und informierten sich über die verschiedenen Bildungswege nach dem Hauptschulabschluss oder Mittleren Bildungsabschluss.

Nach der Begrüßung durch die stellvertretende Schulleiterin Kirsten Prams folgte eine allgemeine Vorstellung der Berufsgrundschule, der Berufsfachschulen, der Fachoberschulen, der Akademie für Erzieherinnen und Erzieher und des beruflichen Oberstufengymnasiums. Danach teilten sich die Besucher je nach persönlichem Interesse auf die drei Standorte auf.

Die meisten SchülerInnen interessierten sich für den technisch-gewerblichen Standort. Dort erhielten sie bei einem Rundgang Einblicke in die Arbeit in allen Werkstätten wie Holz-, Elektro- und Metallwerkstatt sowie den Kfz-Lehrraum. Danach gingen diejenigen SchülerInnen, die sich über den Hauptschulabschluss informieren wollten, in die Pneumatik, wo sie praktisch arbeiten konnten. Die übrigen Besucher wurden individuell über die FOS und weitere Schullaufbahnen beraten. Nach einer Feedbackrunde konnte man sich bei einem kleinen Imbiss weiter austauschen.

Der Besuch im sozialpflegerischen Bereich begann ebenso mit einem Rundgang durch das Schulgebäude, bei dem unter anderem der Friseur- und Kosmetikbereich wie auch der Textilarbeits- und der Pflegeraum gezeigt wurden. Es folgte ein gemeinsamer Imbiss, der von Schülerinnen und Schülern des BBZs vorbereitet worden war. Hier bot sich die Möglichkeit, den beiden Abteilungsleiterinnen Henrike Langendörfer und Elke Maierhofer Fragen zur Schule und den einzelnen Schulformen zu stellen. Danach besuchten sie den Unterricht der Sozialpflegeschule, Fachoberschule und der Akademie für Erzieherinnen und Erzieher in berufsbezogenen Fächern.

Insgesamt neun SchülerInnen besuchten den kaufmännischen Bereich. Zunächst wurden sie in einer Vorstellungsrunde über die einzelnen Schulformen informiert. Anschließend hatten sie die Gelegenheit am Unterricht teilzunehmen. Dabei zeigten sie großes Interesse an den Unterrichtsfächern Wirtschaftslehre und Rechnungswesen, da diese an ihrer derzeitigen Schule nicht unterrichtet werden. Abschließend nutzten die SchülerInnen bei einem kleinen Imbiss die Gelegenheit noch offene Fragen zu klären.   

07.02.2018 08:25 Alter: 15 Tage