Sie sind hier: Sozialpflegerisch > Bildungswege > Akademie für Erzieher und Erzieherinnen > 
DeutschEnglishFrancais
25.11.2017 : 6:45 : +0100

Akademie für Erzieher und Erzieherinnen

- Fachschule für Sozialpädagogik -

 

Ziel der Ausbildung

Befähigung,

·      Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsaufgaben zu übernehmen

·      in allen sozialpädagogischen Bereichen, insbesondere in Kindertageseinrichtungen und Heimen, als Erzieher/in selbständig und eigenverantwortlich tätig zu sein

 

Ausbildungsdauer

Vollzeitform: drei Jahre bzw. vier Jahre mit Vorpraktikum

 

Aufnahmevoraussetzungen

1.  mittlerer Bildungsabschluss

2.  eine abgeschlossene einschlägige Berufsausbildung oder
erfolgreiche Ableistung eines einjährigen Vorpraktikums mit begleitetem Vorbereitungskurs oder
eine mindestens vierjährige, für die Ausbildung förderliche hauptberufliche Tätigkeit oder
eine von der Schulaufsichtsbehörde als gleichwertig anerkannte schulische oder berufspraktische Qualifizierung oder
erfolgreicher Abschluss der Ausbildung zum staatlich anerkannten Kinderpfleger / zur staatlich anerkannten Kinderpflegerin bzw.
zum staatlich geprüften Assistenten / zur  staatlich geprüften Assistentin für Ernährung und Versorgung mit Schwerpunkt Haushaltsführung und ambulante Betreuung bzw. zum Sozialassistenten /zur Sozialassistentin

3.  gesundheitliche Eignung für den Beruf eines Erziehers oder einer Erzieherin

 

Stundentafel

 

Fächer und Lernfelder

 

WoStd.

je Stufe

Fächerübergreifender Lernbereich:

10

Religionslehre

2

Deutsch

2

Berufsbezogene Fremdsprache (Engl./Frz.)

3

Mathematik

2

Sozialkunde

1

Fachrichtungsbezogener Lernbereich:

20

Lernfeld 1: Berufliche Identität und professionelle Perspektiven weiterentwickeln

1

Lernfeld 2: Pädagogische Beziehungen gestalten und mit Gruppen pädagogisch arbeiten

3

Lernfeld 3: Lebenswelten und Diversität wahrnehmen und verstehen und Inklusion fördern

4

Lernfeld 4: Sozialpädagogische Bildungsarbeit in den Bildungs-bereichen professionell gestalten

8

Lernfeld 5: Erziehungs- und Bildungspartnerschaften mit Eltern und Bezugspersonen gestalten sowie Übergänge unterstützen

2

Lernfeld 6: Institution und Team entwickeln sowie in Netzwerken kooperieren

2

Wahlpflichtbereich

Auswahlangebote der Schule

3

Gesamtstundenzahl

 

33

Die schriftliche Prüfung erfolgt in den Fächern Berufbezogene Fremdsprache und Mathematik sowie im Lernfeld 4 und einem weiteren Lernfeld

 

Verlauf der Ausbildung

 

Vorpraktikum:

·      einjährig, in dualisierter Form

·      dient der Berufsfindung und Feststellung der persönlichen Eignung

·      entfällt für Bewerber mit abgeschlossener einschlägiger Berufsausbildung
oder sonstiger anerkennungsfähiger beruflicher Qualifikation

 

 

 


Akademie für Erzieher/innen

Fachtheoretische Ausbildung:

·      zweijährig

·      mit integriertem 12-wöchigen sozialpädagogischen Praktikum

·      1. Teilprüfung als Abschluss und
als Nachweis der schulischen Voraussetzungen zum Erwerb der allgemeinen Fachhochschulreife

 

 

 


Fachpraktische Ausbildung:

·      Ableistung von 1 500 Stunden in einer geeigneten Praxiseinrichtung

·      2. Teilprüfung (Kolloquium) als Abschluss

 

 

 


„Staatlich anerkannter Erzieher/

Staatlich anerkannte Erzieherin“

mit Erwerb der allgemeinen Fachhochschulreife

 

 

Zur Aufnahme sind folgende Unterlagen einzureichen:

·      Aufnahmeantrag
mit einer Erklärung, ob der Bewerber /die Bewerberin bereits eine Fachschule für Sozialpädagogik besucht oder an der Abschlussprüfung einer solchen Schule teilgenommen hat (Nachweise erforderlich)

·      Lebenslauf mit Lichtbild und vollständigen Angaben zum Bildungs- und Berufsweg

·      Nachweis des mittleren Bildungsabschlusses

·      ärztliches Zeugnis zum Nachweis der gesundheitlichen Eignung für den Beruf Erzieher/in (nicht älter als 3 Monate bei Schulbeginn)

·      Nachweise anerkennungsfähiger Qualifikationen und Tätigkeiten

Alle Nachweise sind in beglaubigter Abschrift vorzulegen.

 

Integriertes sozialpädagogisches Praktikum

·      12 Wochen in geeigneten sozialpädagogischen Einrichtungen (Nachweis der Anerkennung durch das Landesjugendamt)
genauere Informationen hierzu: Landesjugendamt anklicken

·      in Blockform: je 6 Wochen in Unter- und Oberstufe

·      Betreuung und Bewertung durch die Schule (verbunden mit dem Unterricht in Lernfeld 4)

·      mögliche Arbeitsfelder in sozialpädagogischen Einrichtungen - auch für Vorpraktikum, (Anerkennung durch das Landesjugendamt notwendig):
Kindertageseinrichtungen, Förderschulen, Freiwillige Ganztagsschulen, Schulkooperationsprojekte, Kinder- und Jugendpsychiatrie, ambulante Einrichtungen, Heime, Einrichtungen der Erwachsenenbehindertenhilfe