Sie sind hier: Technisch-gewerblich > Bildungswege > Werkstattschule > 
DeutschEnglishFrancais
23.9.2017 : 16:39 : +0000

Werkstatt-Schule Fachrichtung Technik

 

1. Voraussetzungen
Die Werkstatt-Schule richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die folgende Voraussetzungen erfüllen:
 
  •  Sie befinden sich derzeit im vorletzten Schulbesuchsjahr und unterliegen demnach noch der allgemeinen Schulpflicht.
  •  Sie haben keine Aussicht an einer Regelschule (Erweiterte Realschule oder Gesamtschule) den Hauptschulabschluss zu erreichen.
Sie sind für einen dualisierten Bildungsgang mit praktischen Anteilen geeignet und das Erreichen des Hauptschulabschlusses ist bei intensiver Betreuung grundsätzlich möglich. 
 
2. Perspektiven

Mit der Teilnahme an der Werkstatt-Schule erfüllen die  Schülerinnen und Schüler nicht nur die Vollzeitschulpflicht, sondern auch die Berufsschulpflicht. Ein Übergang in das Berufsgrundbildungsjahr (BGJ) oder das Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) bzw. in die Produktionsschule ist jedoch auf freiwilliger Basis möglich.
 

3. Inhalt
Die Werkstatt-Schule richtet sich an Schülerinnen und Schüler aus Erweiterten Realschulen und Gesamtschulen des Landkreises St. Wendel, die im allgemeinbildenden Schulsystem keine Aussicht auf einen erfolgreichen Abschluss haben. Der Lernortwechsel eröffnet ihnen die Möglichkeit, einen neuen Start zu setzen und sich gezielt auf die Anforderungen von Ausbildung und Beruf vorzubereiten.

Wesentliche Merkmale der Werkstatt-Schule sind:
 
  •  Verbesserung der Ausbildungsreife und Berufseignung durch einen dualisierten Bildungsgang
    (2 Tage theoretischer Unterricht – 3 Tage Fachpraxis in schulischen Werkstätten)
  •  intensive Unterstützung durch sozialpädagogische Begleitung
  •  Berufsorientierung und Berufsvorbereitung
  •  die Möglichkeit des Erwerbs des Hauptschulabschlusses im Rahmen der Verordnung zur Prüfung von Nichtschülern und Nichtschülerinnen am Ende des Schuljahres
 
4. Stundentafel
 
 

 Fächer

Wochenstunden

1.  Berufsfeldübergreifender Lernbereich

10

      Religionslehre

2

      Deutsch

3

      Sozialkunde*

2

      Mathematik

3

2.  Berufsfeldbezogener Lernbereich**

22

2.1 Fachpraxis einschließlich Fachtheorie

22

      Gesamtpflichtstundenzahl

32

*  einschließlich Wirtschaftskunde
**umfasst Elemente mehrerer Berufsfelder einschließlich Physik
 
 

 

5. Dauer

12 Monate

6. Ort

Dr.-Walter-Bruch-Schule, technisch- gewerblicher und sozialpflegerischer Bereich.