Sie sind hier: Home > Archiv > 
DeutschEnglishFrancais
24.6.2017 : 17:43
14.06.17 14:04

Saarländische Schulmeisterschaften im Bouldern und Klettern

In diesem Jahr war die GemS Güdingen zum ersten Mal bei den saarländischen Schulmeisterschaften im...

14.06.17 07:51

Saarländische Schullaufmeisterschaften in Merzig

Traditionell nahm die Gemeinschaftsschule Güdingen auch in diesem Jahr mit 25 Schülerinnen und...

Weihnachtsehrung am 21.12.2013

Die Urkundenüberreichung
Frohes Fest

Bevor sich heute alle in die Weihnachtsferien verabschiedeten, hatten wir wieder einmal die große Freude, zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule Güdingen für ihr soziales und sportliches Engagement zu ehren.

Unsere Schülerinnen und Schüler errangen innerhalb der Wettkämpfe "Jugend trainiert für Olympia" unter anderem für ihre Schule wiederholt den Landesmeistertitel in Badminton mit der abermaligen Teilnahme am Bundesfinale in Berlin, sowie weitere beachtliche Leistungen bei den Triathlon-Schulmeisterschaften in Wallerfangen mit dem Gewinn der Silbermedaille, den Schullaufmeisterschafen in Losheim sowie im Schwimmen.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für eure tatkräftige Unterstützung – und macht so weiter!!!

Namensliste unserer engagierten Schülerinnen und Schüler:

Klasse 5.1

Lena Caspari, Oskar Korostin, Ole Molinnus, Dennis Volmann, Nathalie Roth, Jason Greff, Lara Marie Stänicke, Josephine Scheid, Lea Ganz, Dominik Sefa, Jason Reichelt, Nicola Scanga und Jana Celine Weber.

Klasse 5.2

Shirin Sarieddine und Jannik Schrempf.

Klasse 5.3

Angie Müller, Lukas Anell und Leon Anell.

Klasse 6.1

Zoe-Clara Unger, Benjamin Achenbach, Simon Kröber, Moritz Weber, Karsten Schmeer, Fabian Jösch, Albert Mansmann, Nikita Petrov, Paul Müller, Mark Bauer, Justin Lück, Yannick Diabate, Martin Byk, Nils Poss, Aaron Morschett, Leon Dobronz und Michael-Sven Maul.

Klasse 6.2

Dennis Bugajan, Marco Capinha, Devin Steinhausen, Amelly Urschel, Lukas Wein und Selina Zahirovic.

Klasse 7.1

Timo Mollinus, Simon Surges und Mattes Warning.

Klasse 8.3

Celine Guarneri und Büsra Yildirim.

Klasse 9.1

Annalena Lagally, Pat Yodsuwan und Marielle Dumont.

Klasse 9.3

Jana Reed.

Klasse 10.1

Selin Bekdemir.

Klasse 10.2

Sabrina Galik und Mara Heckmann.

 

Wir wünschen allen Schülerinnen, Schülern und Eltern ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest sowie alles Gute für das neue Jahr 2014.

Danke Euch!!!

„Fack ju Göhte“ – der lustigste Film über die Schule am 17.12.2013

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9/4 hatten am 17.12. den Kinosaal im UT für sich allein. Freie Platzwahl – lautes Lachen und Reden – alles erlaubt – und gelacht wurde viel an diesem Vormittag.

Die Story: Ein ehemaliger Bankräuber erschwindelt eine Stelle als Aushilfslehrer in einer Gemeinschaftsschule und übernimmt die „schlimme“ Klasse 10. Herr Müller bekommt die wilden Jungs und Mädels in den Griff durch Härte, Motivation und Verständnis. Er versteht die Jugendlichen, weil er ihre Sprache spricht und fühlt wie sie. Doch je mehr die Schüler ihm ans Herz wachsen, desto mehr verändert er sich auch. Zu seiner eigenen Verwunderung ermahnt er zur Pünktlichkeit und anderen Tugenden, von denen er zuvor selbst nichts wissen wollte.

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 waren sich einig in einem besonderen Kompliment an einen Kollegen: „ Herr Müller ist wie Herr Stumpf -  nur noch cooler.“

Besuch im Theater Überzwerg am 13.12.2013

Dieses Jahr besuchten wir, die Klasse 6.2, eine etwas andere Weihnachtsgeschichte. Die Geschichte von Ox und Esel bietet viel Spaß und ist in der Adventszeit genau das Richtige zum Thema Menschlichkeit und Nächstenliebe.

In einer kalten Winternacht irgendwo auf der Welt liegt ein Kind in einer Krippe im Stall. Ox und Esel übernehmen die Fürsorgepflicht gegenüber dem Kind und versuchen die abwesenden Eltern vorläufig zu ersetzen.

Wir hatten viel Spaß bei unserem Ausflug und freuen uns schon auf den nächsten Theaterbesuch.

Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt 2013

Wie in den vergangenen Jahren ist die Gemeinschaftsschule Güdingen auch in diesem Jahr mit einem eigenen Weihnachtsstand auf dem Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt anwesend. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie und Ihr(e) Kind(er) uns besuchen würden. Sie finden uns auf dem Parkplatz unterhalb des Schlosses (Stand Nr. 3).

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Danke,

an alle, die beim diesjährigen Weihnachtsmarkt mitgeholfen haben! Mit neuem Stand und bei nicht allzu kalten Temperaturen, konnten wir viele unserer selbstgemachten Werke verkaufen.

Daher freuen wir uns einen Teil des Erlöses, nämlich 500 Euro, an die Organisation „Ärzte ohne Grenzen“ spenden zu können.

Die Ethik – Gruppe der Klassenstufe 9 besuchte den alten Güdinger Friedhof am 22.11.2013

Der 22. November 2013 war ein grauer, regnerischer Tag.

Eine kleine Gruppe Schüler bewegte sich zwischen den Grabsteinen, die auf dem Gräberfeld verteilt  aufragten.

Erstaunlich, welche Gegensätze und Gemeinsamkeiten der Kulturen man hier entdecken kann.

Es gibt eine Einsegnungshalle – in moslemischen Kulturen wird der Verstorbenen von den Verwandten gewaschen. Hierzulande hat dies der Bestatter übernommen.

Hier kann man an ihrer Größe Urnengräber und herkömmliche Gräber unterscheiden. In der moslemischen Tradition wird der Tote in weiße Tücher gehüllt.

Bei uns liegen die Gräber in allen Himmelsrichtungen verteilt – in moslemischen Ländern werden die Gräber genau nach Mekka ausgerichtet.

Es ergeben sich Fragen, die überall auf der Welt gestellt werden: Wo sind die Toten, was wird mit uns geschehen, welchen Sinn hat das Leben?

Es regnet, die Regenschirme tanzen über unseren Köpfen, alle frösteln – es ist November und wir gedenken der Toten.

Die Klasse 7.1 der Gemeinschaftsschule Güdingen im Kinoseminar am 18.11.2013

Am 18.11.2013 besuchte unsere Klasse 7.1 mit unserer Klassenlehrerin, Frau Dantin, im Filmhaus in Saarbrücken ein Kinoseminar zum Film „The Liverpool Goalie oder wie man die Schulzeit überlebt“.

Wir trafen uns um 8.15 Uhr vor dem Filmhaus und gingen dann gemeinsam ins Kino. Nachdem Frau Dantin uns die Karten ausgeteilt hatte, konnten wir uns im Kinosaal die besten Plätze aussuchen. Eine weitere Klasse einer anderen Schule traf etwas später ein.

Bevor der Film anfing, erklärte uns der Medienpädagoge, Herr Litzenburger, wie man einen Film bewertet. Dann konnte die Vorstellung beginnen. Die Handlung des Films drehte sich hauptsächlich um einen Jungen namens Jo, der vom „Verlierer“ zum Gewinner wird, weil er sich auf seine Stärken besinnt und seine Ängste überwindet.

Nach dem Film stellte Herr Litzenburger uns Fragen über das Gesehene und wir konnten unsere Meinung zum Film äußern. Es stellte sich heraus, dass er allen Schülerinnen und Schülern unserer Klasse sehr gut gefallen hat, weil er lustig und spannend war und weil man sogar etwas daraus lernen konnte.

Unsere Klasse kann den Film und den Besuch eines Kinoseminars nur weiterempfehlen.

Julien Chaabi und Bashaar Stiffo, Klasse 7.1

Berufsorientierung - Exkursion der 9er Klassen zum Weltkulturerbe Völklingen am 11.10.2013

Im Zuge der erweiterten Berufsorientierung ging es für die neunten Klassen des Hauptschulzweigs nach erfolgreich absolviertem Aufbaupraktikum  zum ,,Weltkulturerbe Völklinger Hütte, um einerseits Produktionsstätten und Methoden der alten Montanindustrie, andererseits das Wesen und die Bedingungen der Arbeit früherer Generationen kennen zu lernen. Die Kulisse des alten Hüttenwerks beeindruckte die Schüler umgehend – Maschinen und Geräte, Stahlbauten in diesen Dimensionen  hatte man zuvor noch nicht gesehen. Besonders beeindruckte die Darstellung des zeitgenössischen Arbeitens durch einen ehemaligen Ingenieur des Werkes, der im Übrigen auch Produktionsabläufe und Verfahren detailgenau schilderte: Die Menschen arbeiteten oft sieben Tage in der Woche, bis zu sechzig Stunden. Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz waren praktisch unbekannt. 1800 Unfälle pro Jahr, darunter Todesfälle, waren die Regel. Auch von den 12 Tagen Jahresurlaub für einen Arbeiter waren die Schüler sichtlich ,,beeindruckt“.

So ergab sich nach spannenden Stunden auf dem Hüttengelände – auch die knapp fünfzig Meter hohen Hochöfen wurden ,,bestiegen“ - vor allem die Erkenntnis: ,,Da war es in meinem Praktikum doch ,,cooler“!

ARBEIT hat innerhalb weniger Jahrzehnte ihr Gesicht radikal verändert – zu Gunsten derer, die heute arbeiten und vor allem zu Gunsten der Arbeiter von morgen: der Schüler der Klassenstufe 9!

Die Klassen 5.2 und 5.3 waren an ihrem ersten Wandertag in der Kletterhalle am 07.10.2013

Der erste Wandertag im Schuljahr 13/14 startete um 7.45 Uhr. Gemeinsam liefen die beiden Klassen zur Saarbahn in Güdingen. Nach einer kurzen Fahrt und einem kleinen Fußweg erreichten die Schüler die Kletterhalle Saarbrücken.

Die Schüler wurden freundlich begrüßt und wurden, nach einer gemeinsamen Einweisung durch Klettertrainer Joachim, in kleine Gruppen aufgeteilt. Nachdem alle mit Klettergurten versorgt waren, konnten die ersten Schüler ihre Kraft und Ausdauer an der Kletterwand unter Beweis stellen. Mit viel Spaß und einer Portion Mut erreichten einige Schülerinnen und Schüler sogar die Decke der Halle.

Nach etwa zwei Stunden hieß es dann „Yannick, Yannick, Yannick“! Die Schüler feuerten ihren Paten kräftig an, als dieser sich dem schweren Parcours der Klettertrainer stellte. Auch Patin Julia zeigte, was sie kann.

Beim abschließenden Gruppenfoto konnte man in den lachenden Gesichtern erkennen, dass alle Schülerinnen und Schüler sehr viel Spaß in der Kletterhalle hatten.

Klassen 6.1 S und 6.2 beim Brit Film Festival in Saarbrücken am 10.09.2013

Klassen 6.1 S und 6.2 beim Brit Film Festival in Saarbrücken

Am Dienstag, den 10. September 2013, tauschten die Klassen 6.1 S und 6.2 das Klassenzimmer mit dem Kinosaal im Filmhaus. Dort erwartete sie der Animationsfilm WALL-E, der durch die einfachen Dialoge auch für Sprachanfänger geeignet ist.

Der kleine Roboter WALL-E wurde vor 700 Jahren auf der unbewohnbaren, verschmutzten Erde zurückgelassen, um den ganzen Müll wegzuräumen. Eines Tages landet ein Raumschiff, das die Roboterdame Eve absetzt, die eine Mission zu erfüllen hat. WALL-E verliebt sich in sie, Eve lässt ihn aber links liegen und widmet sich ihrer Aufgabe. Als das Raumschiff zurückkehrt, um Eve wieder abzuholen, steht für WALL-E fest, dass er nicht alleine auf der Erde zurück bleiben möchte und folgt Eve ins Weltall. Plötzlich steht die Zukunft der Erde auf dem Spiel.

Hier einige Schülermeinungen:

„Der Film war gut. Ich konnte zum Teil etwas verstehen, aber meistens habe ich die Untertitel gelesen. Der Film war lustig, interessant, aber auch ein bisschen traurig. Man konnte sehen, wie vielleicht die Zukunft aussieht. Auf jeden Fall war er cool.“ (Karsten, Kl. 6.1 S)

„Der Film war lustig und cool, und er hat mir sehr gut gefallen. Der Film war auf Englisch, aber ich habe trotzdem viel verstanden.“ (Martin, Kl. 6.1 S)

„Der Film hat mir gut gefallen, weil er sehr lustig war und ich viel verstanden hatte. WALL-E hat sehr vielen Menschen geholfen.“ (Justin, Kl. 6.1 S)

„Ich fand gut, dass der Film auf Englisch war, weil man so etwas lernen konnte. Ich fand auch gut, dass er lustig, spannend und auch Gefühle drin waren.“ (Yannick, Kl. 6.1 S)

„Ich fand den Film sehr cool. Im Film geht es um einen Roboter, der WALL-E heißt, und seine Kakerlake, die ihn bei seiner Arbeit, den Müll von der Erde in kleine Kisten zu pressen, begleitet. Eines Tages lernt er dann die kleine Eve kennen, die auf der Erde landet, um eine Pflanze zu finden, damit die Menschen wieder aus dem Weltall zurück auf die Erde können.“ (Jennifer, Kl. 6.1)

Ein Vortrag gegen Rechtsextremismus am 04.09.2013

Am Mittwoch, den 04. September 2013, besuchte Herr Dr. Albert, Leiter des Landesamts für Verfassungsschutz, die Gemeinschaftsschule Güdingen und hielt für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9.1 und 9.2 einen Vortrag zum Thema „Rechtsextremismus“.

Zuerst referierte er über die Arbeitsweise und Aufgaben  des Amtes für Verfassungsschutz, das keine Polizeigewalt besitzt, sondern lediglich Verstöße gegen die Verfassung aufdeckt und  Öffentlichkeit, politische Gremien und die Polizei informiert. Er informierte dann über die Entwicklung des rechtsextremistischen Personenpotentials im Saarland,  das 2012 300 Personen umfasste. Die Hälfte der Personen gehört dem strukturierten Bereich an mit der NPD und ähnlichen Organisationen, die zweite Hälfte entfällt auf die Bereiche „Kameradschaften" und „Skinheads“ sowie dem Täterkreis rechtsextremistisch motivierter Delikte. Ebenso  erfasst das Landesamt durch geschickte Umfragen  den Bereich der Menschen, die dem  rechtsextremen Gedankengut zugeneigt sind.  Etwa zehn Prozent der Bevölkerung in der Bundesrepublik Deutschland vertritt diese Position.

Herr Dr. Albert ging intensiv auf Schülerfragen ein und gab schülergerechte Antworten. Die Gefahren, die von rechtsextremistischer Musik ausgehen, belegte er an Musikbeispielen und zeigte auf, dass diese Musik in allen Stilrichtungen vertreten ist. Besonderes Interesse fanden seine Ausführungen zu Erkennungszeichen in der rechtsextremistischen Szene, z.B. Kleiderstile und bestimmte Kleidermarken, Zahlen- und Buchstabenkombinationen, hinter denen sich Abkürzungen aus der NS-Zeit und der Szene verbergen.

Auch wies er auf die teilweise rechtsextreme Skinheadszene hin, die männlich dominiert ist und besonders junge Männer begeistert. Viele finden aber auch den Ausstieg wieder, der ungehindert und problemlos möglich ist.

Erschreckend ist  die Gewaltbereitschaft der Skinheads und der Kameradschaften, wobei Alkohol bei den Tätern eine große Rolle spielte. Planmäßiges und zielgerichtetes Vorgehen bei den Gewalttaten ist weniger festzustellen.

Herr Dr. Albert gelang es, in zwei Stunden die Schülerinnen und Schüler über die Gefahren des Rechtsextremismus aufzuklären und sie aufmerksam und hellhörig zu machen für scheinbar harmlose Veranstaltungen wie Konzerte, die auch dazu dienen, junge Menschen zu rekrutieren. Ein Lob geht an die Klassen 9.1 und 9.2, die konzentriert und interessiert mehr als 120 Minuten diesem Vortrag lauschten.

Lernfest im DFG am 02.09.2013

Wie im letzten Jahr war das diesjährige Lernfest ein großer Erfolg. Die Mitmachaktionen der Gemeinschaftsschule Güdingen wurden von den Kindern und Jugendlichen mit Begeisterung angenommen.

Auch Herr Ulrich Commerçon (Minister für Bildung und Kultur) hatte viel Spaß beim Experimentieren an unserem Stand.

1. Sportturnier der neuen 5-er Klassen am 23.08.2013

Als Höhepunkt der ersten Schulwoche organisierten die Sportlehrer der GemS  Güdingen ein Fußball- und Völkerballturnier für die neuen 5-er Klassen. Bei sonnigem Wetter traten die drei 5-erKlassen auf dem schuleigenen Fußballplatz mit zwei Teams pro Klasse, jeweils einem Fußball- und einem Völkerballteam, gegeneinander an. Die Sportklasse war aufgrund ihrer hohen Schülerzahl mit jeweils zwei Teams pro Sportart vertreten, Team 5.1A und Team 5.1B.

Den Startschuss machten die Fußballer. In der Vorrunde setzten sich die Teams 5.1A und 5.2 beim Kampf um den Einzug ins Finale durch. Mit 2:1 gewann das Team 5.1B mit lautstarker Unterstützung seiner Mitschüler das Spiel um den dritten Platz gegen das Team 5.3.

Die in Unterzahl spielenden Kicker des Teams 5.1A mussten sich dann im heiß umkämpften Finale dem Team 5.2 mit 1:0 geschlagen geben.

Bei den Völkerballteams gewannen die Teams 5.1B und 5.3 die Vorrunde. Das Spiel um den dritten Platz konnte das Team 5.1A mit einem 4:2 Sieg für sich entscheiden. Das packende Endspiel zwischen Team 5.1B und Team 5.3 endete mit einem viel umjubelten Sieg für Team 5.1B.

Schwimmen! Radfahren! Laufen! - am 03.07.2013

Die Königsdisziplin Triathlon fasziniert seit 2009 die Schülerinnen und Schüler der GemS Güdingen.

Bei der Durchsicht der im Schulfoyer präsentierten Sportpokale lässt sich feststellen, dass die Güdinger Sportlerinnen und Sportler seit nunmehr  fünf Jahren herausragende Erfolge in dieser extrem anspruchsvollen Sportart erreicht haben.

Auch in diesem Jahr kämpften in der Jahrgangsklasse 2000/2001 Schüler mit großem Engagement und Können über 200 Meter Schwimmen, drei Kilometer Radfahren und 1000 Meter Laufen bei sommerlichen Temperaturen um vordere Plätze.

Timo Molinnus 6.1, Simon Surges 6.1, Tim Weil 6.1, Maurice Krüll 5.1, Fabian Jösch 5.1, Nils Poss 5.1 und vor allem Marin Byk 5.1 (alle Schüler der Güdinger Sportklassen) leisteten Beachtliches und mit Timo, Simon und Martin wurde der Vizemeistertitel und damit die Silbermedaille der Mannschaftswertung der Saarländischen Triathlon Schulmeisterschaften erkämpft.

Toll Jungs! Danke!!

Kooperationsvertrag mit dem Arbeitskreis Wirtschaft am 24.07.2013

Am 24. Juni 2013 war es endlich so weit.

Die Gemeinschaftsschule Güdingen und der Arbeitskreis Wirtschaft unterzeichneten ihren Kooperationsvertrag. Aus diesem Grund konnten wir Frau Sabine Ehrlich (Mitglied des Vorstandes des Arbeitskreises Wirtschaft), Herrn Bernard Sembritzki (Vorsitzender), Herrn Martin Zewe (stellvertretender Vorsitzender), Herrn Dr. Hanspeter Georgi (Kuratoriumsvorsitzender) und Herrn Rudolf Bohn (stellvertretender Kuratoriumsvorsitzender) begrüßen.

Ziel dieser Kooperation ist eine neue Form der Berufsorientierung an der GemS Güdingen.

Den Kindern soll der Übergang von Schule und Beruf erheblich und nachhaltig erleichtert werden. Die Mitglieder des Arbeitskreises Wirtschaft garantieren unseren Schülerinnen und Schülern eine Vielzahl neuer, auch unüblicher Praktikumsplätze, halten in der Schule berufsbegleitende Vorträge und ermöglichen in Ihren Betrieben/Unternehmen schülerorientierte und zukunftsrelevante  Betriebserkundungen.

Herzlichen Dank!!!

Bildungsminister Commercon in der Gemeinschaftsschule Güdingen am 17.06.2013

Im Rahmen der Europawoche konnte Schulleiter Manfred Binkert unlängst den Bildungsminister Ulrich Commercon in der Gemeinschaftsschule Güdingen begrüßen. Es war dies nicht der erste Besuch des Ministers in der weiterführenden Schule „seines“ Heimatbezirkes Halberg.  In Gesprächen mit den Abschlussschülern  konnte er sich ein Bild von den Erfahrungen und Wünschen der jungen Menschen in Bezug auf die europäische Einigung machen. Gleichzeitig erfuhren die Schüler sehr viel vom Alltag eines Ministers und Politikers. Der Minister zeigte sich erfreut über die erfolgreiche Arbeit der Schule in Güdingen, was sich ja auch an den konstant hohen Anmeldezahlen dokumentiere. Darüber hinaus erfreue sich der in Zusammenarbeit mit der Talentförderung Saar eingerichtete Sportzweig großer Beliebtheit. Mehrere Teilnahmen von Güdinger Schulmannschaften als Vertreter des Saarlandes beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ seien hier besonders erwähnt.

High Tech zum Anfassen – Schulungsbus des Verbandes der Metall- und Elektroindustrie am 11.06.2013

Über 50 interessierte Schüler der Klassenstufe 9 begegneten in dem 18 Meter langen Schulungsfahrzeug den modernsten Planungs- und Produktionsmethoden der aktuellen Metallbearbeitungstechnik. In einem zweistündigen Intensivkurs erfuhren sie Wissenswertes über Metall- und Elektroberufe, erlernten erfolgreiche Bewerbungsstrategien und bekamen wichtige Informationen zu Ausbildungsadressen.

Schwerpunkt jenseits der Theorie war jedoch das praktische ,,Anpacken“: Nach dem Erarbeiten der Funktion einer automatisierten Produktionsanlage durften die Schüler in Kleingruppen eine computergesteuerte (CNC) Maschine selbst programmieren und dreidimensionale Werkstücke aus Aluminiumlegierungen herstellen.

In Anbetracht der in kurzer Zeit erreichten Ergebnisse war das Staunen über die eigenen Fähigkeiten groß und das Interesse an modernen Metallberufen bei etlichen Jungen UND Mädchen nachhaltig geweckt.

Die GEMS Güdingen, insbesondere die Schüler und Schülerinnen der Klassenstufe 9 danken dem Verband der Metall- und Elektroindustrie und dem professionellen Team des Infomobils.

Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

U-14 Fußballer auf dem Sprung am 06.06.2013

Auf Hochtouren laufen die Vorbereitungen unserer U-14-Fußballer. Am Freitagmorgen 10:00 Uhr ist Abreise nach Wolfsburg zum Bundesfinale der Schulliga im Hallen-Soccer. Nach dem Erreichen des Viertelfinales im letzten Jahr in Wiesloch erhofft sich die Mannschaft um Kapitän Michael Guthörl in diesem Jahr eine noch bessere Platzierung unter den 16 besten Mannschaften aus ganz Deutschland. In den Gruppenspielen heißen die Gegner Gesamtschule Ückendorf (Gelsenkirchen), Humboldt-Gymnasium Bad Pyrmont und Freie Waldorfschule Oldenburg. Mindestens Platz 2 muss der aktuelle Saarlandmeister in den Gruppenspielen belegen, um eine der vorderen Platzierungen zu erreichen. Auf die lange Reise, die am Sonntagabend mit dem Besuch der „Sportarena“ des Saarländischen Rundfunks endet gehen die bestens Vorbereiteten:

Nico Culum, Michael Guthörl, Leon Kone, Marten Seiler, (alle 8.1), Amar Kacanski (7.2), Patrick Kruszynsky (7.3), Gain-Luca Forkel, Bashaar Stiffo (alle 6.1), Karsten Schmeer (5.1)

Sommer – Sonne – Skaterwetter am 05.06.2013

5.6.2013, erster Mittwoch des Monats, 19.00 Uhr , Treffen vor der Eurpoagalerie zur mittlerweile zur Institution gewordenen Skaternight der Stadt Saarbrücken.

Auch Schülerinnen und Schüler der GEMS Güdingen wollten einmal daran teilnehmen, 20 Kilometer, flankiert und geschützt von Polizei und professionellen Hilfskräften, durch die Straßen der Landeshauptstadt flitzen.

Um es kurz zu machen: es war ein Erfolg, der sicherlich Nachahmungen finden wird.

Besuch im Amtsgericht Saarbrücken am 23.05.2013

Am Dienstag, dem 14. Mai 2013 besuchte die Klasse 8.2 im Rahmen des Sozialkundeunterrichtes vier Verhandlungen des Jugendschöffengerichtes in Saarbrücken. Um 8.45 Uhr trafen wir uns vor dem Amtsgericht in Saarbrücken in der Franz-Josef-Röder-Straße. Pünktlich um 9.00 begannen die Verhandlungen. Wir durften an diesen Sitzungen teilnehmen, weil die Angeklagten älter als 18 Jahre sind. Diese Sitzungen sind öffentlich. Staatsanwalt und Richter nahmen sehr viel Rücksicht auf uns und gaben  während des Vortragens der Anklageschriften, beim Plädoyer und in der Urteilsbegründung  genaue Erklärungen ab, so dass wir den Prozessen gut folgen konnten.

Besonders beeindruckend war, dass  die vier Angeklagten keine „ großen“ Verbrecher waren, sondern sie saßen vor Gericht wegen Beleidigung (ein Polizist wurde als „Spasti“ beschimpft), wegen unerlaubtem Waffenbesitz, Fahren ohne Führerschein, Sachbeschädigung und Schwarzfahren. Doch teilweise sind sie schon öfter gerichtlich in Erscheinung getreten, so dass nicht das einzelne Vergehen bestraft wurde, sondern die Gesamtheit der Straftaten spielte eine Rolle.  Der Richter schöpfte in den Urteilen verschiedene Möglichkeiten aus: vom Einstellen des Verfahrens über Arbeitsstunden bis zu einer Jugendstrafe mit Bewährung. Nachdenklich stimmte uns, dass alle Angeklagten eine schwierige Kindheit hatten, vom Jugendamt betreut wurden, teilweise keinen Schulabschluss und keine Ausbildung hatten.  

Insgesamt hat sich dieser Besuch beim Gericht gelohnt und war eine praxisnahe Ergänzung zum Sozialkundeunterricht.

Projekt Tischbank 2012/13

Klein sollte sie sein,  die Sitz-Ess-Spielgelegenheit, irgendwie kuschelig, kindgerecht, quasi "unkaputtbar", aber doch gleichzeitig groß genug, dass mindestens acht Kinder daran Platz finden,  natürlich stabil, urig, zünftig, zum Gartenambiente des Kindergartens passend und sowohl Eltern wie auch  Erzieherinnen die Möglichkeit zum herzhaften Feiern geben!

So die Wünsche/Vorgaben des Güdinger Kindergartens. Was lange währt, wird endlich ( hoffentlich ) gut!-

Nachdem passende Fichten gefällt, zugeschnitten, ein geeigneter Plan erarbeitet war, konnten die Güdinger Schüler der 9er Klasse mit ihrem Sportlehrer nach monatelangem Werkeln, Sägen, Schrauben und Schleifen das "Unikum" während einer Sportstunde in einem schweißtreibenden Gewaltakt an seinen Bestimmungsort tragen.

Unter einem Apfelbaum, im Garten des Kindergartens abgestellt, wird "Projekt 2012/13" hoffentlich vielen Kindern wie Erwachsenen Gelegenheit zu ausgelassenem Treiben geben!

Auch Mädchen spielen Fußball am 17.05.2013

Kurz vor dem Pfingstwochenende fand ein schulinternes Fußballturnier für Mädchen in unserer Sporthalle statt. Spontan hatten sich 22 Mädchen aus allen Klassen gemeldet, um zu zeigen, dass an unserer Schule nicht nur die Jungs Fußball spielen können. Zum Glück konnten nicht alle interessierten Mädchen vom Unterricht freigestellt werden, die Halle wäre vermutlich aus allen Nähten geplatzt. So durften die Erschienenen Zettel ziehen und wurden nach dem Zufallsprinzip die Teams gelost. Turniersieger wurden die Gruppe 1 (s. Foto), die klar mit 8:3 gegen die Gruppe 3 und mit 8:4 gegen die Gruppe 2 siegten. Wie viel Spaß unsere Mädchen hatten, kann man am vielfach geäußerten Wunsch nach baldiger Wiederholung sehen.

BB – Badminton Berlin - Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia am 03.05.2013

Das Glas halb voll oder halb leer?

Wir waren nur 16. in Berlin? – Falsch! Platz 16 in Berlin bedeutet auch und vor allem Platz 16 in Deutschland. Punkt!!!

Die Güdinger Krein Selina, Sievers Sarah, Peters Svenja, Stephan Kimberly, Guthörl Michael, Huwig Ruwen, Talundzic Amar und Kone Leon sehen mittlerweile – und mit Recht- ihr sportliches „Glas“ halb voll und müssen sich ob dieses Ergebnisses beim Bundesfinale der Landesmeister in Berlin 2013 nicht verstecken.

Fünf unvergessliche Tage in der Bundeshauptstadt mit ca. 3000 anderen jugendlichen Spitzensportlern/Innen hinterlassen Eindrücke, die die Mädchen und Jungen der GemS Güdingen sicherlich erst in ein paar Wochen realisieren werden.

Wettkämpfe voller Dramatik, Zweifel an eigenen Fähigkeiten, individuelle Stärke, Teamspirit und auch die plötzlich erdrückende Erkenntnis, dass mehr Training, mehr Technik, mehr Taktik, mehr Konzentration den ein oder anderen Spielball mehr ermöglicht hätten. Lachen und Weinen, Hoffen und Bangen, Verzweiflung und Triumph, all dies, was Sport im Allgemeinen und die Zeit vom 21.04. bis 27.04. im Besonderen ausmachte, ist unseren jungen Athleten/Innen bewusst geworden, mussten sie durchleben, aushalten, wird manchem prägend in Erinnerung bleiben.

Dass ihr erster Gegner (RP) gleichzeitig Endspielteilnehmer war, die nachfolgenden Spiele gegen SH und BW, der Krimi gegen BR, dass eine Spielerin aus MP als Nummer eins deren Landeskaders auflief und beim Spiel um Platz 16 ihr Können zeigen konnte, sei nur am Rande erwähnt.

Wir waren dabei! Ganz im Sinne olympischer Tradition! Unsere Qualifikation zum Bundesfinale bei Jugend trainiert für Olympia 2013 war schon ein Sieg! Ausrufezeichen!

Das nächste „Glas“ wartet schon.

Schullaufmeisterschaften in Losheim 2013 am 03.05.2013

Die diesjährigen Schullaufmeisterschaften fanden bei angenehm, leicht bewölktem Laufwetter am 03. Mai statt. Auch in diesem Jahr war die GEMS Güdingen wieder mit einer Mannschaft von 30 Schüler/innen vertreten und konnte das ein oder andere herausragende Ergebnis erzielen.

Wie schon im vorigen Jahr erreichten auch dieses Jahr zwei Schüler einen Platz unter den Top 10. Drei weitere Schüler/innen konnten sich unter den Top 20 einordnen. Aber auch die höheren Ränge sind eine Anerkennung wert, da die Konkurrenz wieder sehr stark war und alle ihr Bestes gaben.

Die Sportlehrer Beate Kreienbrink, Leo Lang und Jörg Ehrmantraut erhielten von Marielle Dumont 8.1, Annalena Lagaly 8.1, Hamza Yavuz 7.2 sowie von Frau Wein tatkräftige Unterstützung. Hierfür vielen Dank!

Unsere TOP 20

Justin Lück erlief sich als Drittschnellster ebenso wie Moritz Weber als Siebtschnellster eine TOP 10 Platzierung in der Jahrgangsklasse 2002. Beide Schüler gehören der Sportklasse 5 an. Mit der Zeit von 8:14,1 Minuten erzielte Justin auch die beste Zeit aller Güdinger Sportler/innen!!

Ruwen Huwig (Jhrg. 2000, Kl. 6.1) erreichte einen 13. Platz, Samantha Thielen (Jhrg. 2001, Kl. 5.3) einen 16. Platz und Bashaar Stiffo (Jhrg. 2000, Kl. 6.1) belegte Rang 17.

Allen Schüler/innen, ganz gleich ob Platz 3, 7, 13 oder 252 ein herzliches Dankeschön für Einsatz, Disziplin und sportliches Auftreten.

Afrika-Performance der Mädchen-AG am 26.04.2013

30 Schülerinnen und Schüler der Klassen 5.1., 5.2. und 5.3. waren am Freitag den 26.4. begeisterte Gäste  einer Afrika-Performance der Mädchen-AG.

Die Mädchengruppe hatte zusammen mit der Tänzerin und Musikerin Joaquina aus Mosambik einen afrikanischen Tanz, einige Lieder und Trommelrhythmen auf den großen Djembe-Trommeln eingeübt und sie der Schülergruppe in der 6. Stunde vorgeführt. Mit ihrem mitreißenden Temperament hatte  Joaquina am Ende auch die jungen Zuschauer zum Klatschen und zum Mitsingen animiert.

Platz 2 für Güdinger Fußballer am 19.04.2013

Mit einem beachtlichen 2. Platz kehrte unsere Schulmannschaft Jahrgang 1997 und jünger von der Zwischenrunde bei „Jugend trainiert für Olympia“ zurück. Obwohl es im ersten Spiel eine zu hohe 0:4 Niederlage gegen das Rotenbühlgymnasium (2 Jugendnationalspieler) gab, „brach dieses Match unserer Mannschaft nicht das Genick“. Alle übrigen Teams bei dieser „Saarbrücker Stadtmeisterschaft“ verloren sogar 0:5 gegen das Rotenbühlgymnasium. Spannend wurde es im 2. Spiel gegen das Theodor-Heuss-Gymnasium aus Sulzbach. Aus zahlreichen guten Chancen machte Andreas Ballardt das 1:0 und sorgte somit für unseren knappen Sieg. Im letzten Spiel war ein alter Bekannter, die Rastbachschule, unser Gegner. Zweimal konnten wir in Führung gehen (Andreas Ballardt und Raffele De Gorio), mussten aber postwendend den Ausgleich hinnehmen. Dennoch reichte dieses Ergebnis aufgrund des besseren Torverhältnisses zum 2. Platz. Und wäre uns da nicht das Rotenbühlgymansium vor der Nase, wir würden im Finale um das Berlinticket stehen.

Endstand:                                Tore      Punkte

  1. Rotenbühlgymnasium      14:0          9
  2. GemS Güdingen               3:6           4
  3. GemS Rastbachtal             5:9           4
  4. Gymnasium Sulzbach         2:9           0

Die Spannung steigt!

Bei der diesjährigen Einkleidung am 11.04.2013 im Bildungsministerium war für die 183 Schüler/innen als Landesmeister in BB, TT, GT, VB, HB und natürlich Badminton (BM) erstmals eine Art Vorstartfieber und Vorfreude festzustellen. Die Aufregung vor dem Bundesfinale 2013 „Jugend trainiert für Olympia“-Frühjahr in Berlin (23.04.-27.04.) war bei den Hauptakteuren, den Mädchen und Jungen, greifbar, als sie die attraktiven Trainingsanzüge – diesjährig in strahlendem Blau und wieder freudlicherweise von Boris Röder/Ursapharm gesponsert – erhielten und sich nun Krein Selina, Sievers Sarah, Peters Svenja, Stephan Kimberley, Guthörl Michael, Kone Leon, Talundzic Amar und Huwig Ruwen von der GemS Güdingen stolz für Badminton als offizielles Team Saarland WK III vor Minister Commerçon bei einem kleinen Umtrunk präsentieren durften.

Nicht nur die besten Wünsche des Ministers, auch die ihrer Mitschüler/innen, Eltern und Lehrer werden sie bei diesem spannenden, sportlichen Abenteuer in der Bundeshauptstadt begleiten – getreu dem olympischen Wahlspruch: Teilnehmen ist wichtiger als Siegen!

Das Fußballwunder - Barmer GEK am 23.05.2013

Eine kleine Überraschung für unsere Fußball-Schulmannschaften hatte die Barmer GEK am letzten Schultag vor den Osterferien. Herr Dessbesell von der Saarbrücker Geschäftsstelle war von der Sporthochschule Köln auf die gute Platzierung unserer Schule beim Wettbewerb „Das Fußballwunder der Barmer GEK“ (www.dasfussballwunder.de), wo unsere Schule zur Zeit Platz 1 belegt, hingewiesen worden. Zur Unterstützung, verbunden mit der Hoffnung auf weiterhin gute Erfolge, überreichte Herr Dessbesell unserem Fußball AG-Leiter, Herrn Gergen, drei Fußbälle, die unsere Schule gut gebrauchen kann.

Guter 3. Platz für unsere Fußballer am 21.03.2013

Bei den Schulmeisterschaften "Jugend trainiert für Olympia" in der Wettkampfklasse IV (2001/2002) starteten unsere Jungs erstmals und erreichten gleich einen beachtlichen 3. Platz.

Im 1. Spiel hieß der Gegner unserer fast ausschließlich aus Klasse 5 und dem jüngeren Jahrgang (2002) bestehenden Mannschaft Ludwigsgymnasium. Ein schlagbarer Gegner, wie es schien. Aber während die Gymnasiasten beim einzigen Erscheinen vor unserem Tor einen Treffer erzielten, blieb unsere Daueroffensive ohne Erfolg, zumindest in der 1. Spielhälfte. Dennoch war das Glück unserem Team hold. Nach dem letzten Eckball in der Nachspielzeit erzielte Karsten Schmeer das verdiente 1:1.

Unser zweiter Gegner war die "Übermannschaft" des Rotenbühlgymnasiums, dem wir mit 1:4 unterlagen. Aber unser Moritz Weber sorgte für den einzigen Gegentreffer des Rotenbühls während des gesamten Turniers.

Eine Superleistung zeigte unsere Mannschaft im 3. Spiel gegen das Deutsch-Französische Gymnasium. Mit 2:1 (Simon Surges u. Moritz Weber) überraschten wir das DFG u. sicherten uns frühzeitig den 3. Platz beim Turnier.

Bei einem Sieg im letzten Spiel gegen "Rastbachtal" wäre sogar Platz 2 möglich gewesen, aber wir mussten neidlos die Spielstärke dieser Schule anerkennen. Das 0:3 geht völlig in Ordnung.

Es hat Spaß gemacht und im nächsten Jahr ist unsere Mannschaft dann mit dem 2002-er Jahrgang im "richtigen Alter", um nochmals anzugreifen.

Endstand:

1. Rotenbühlgymnasium

2. GemS Rastbachtal

3. GemS Güdingen

4. DFG Saarbrücken

5. Ludwigsgymnasium

Wolfsburg wir kommen! Unsere Fußballer schaffen Quali zur DM am 06.03.2013

In absoluter Top-Form präsentierte sich unsere Schulmannschaft U-14 (1999 und jünger) bei der diesjährigen Hallen-Soccer-Endrunde in Neunkirchen. Nach der kurzfristigen Absage von Bruchmühlbach hatten es unsere Jungs nur noch mit der Gesamtschule Montessori und der Gemeinschaftsschule Wallerfangen zu tun. Mit 5:1 wurden die Montessori-Schüler "abserviert" bevor die GemS Wallerfangen gar ein 0:6 verdauen musste. Damit war der Gruppensieg und das Endspiel erreicht. Im Finale galt es erneut die Gesamtschule Montessori zu schlagen um den Saarlandmeistertitel und die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft (06./07. Juni 2013) in Wolfsburg zu erreichen. Mit einem klaren 6:0 ließen die Güdinger Jungs keine Zweifel aufkommen, wer zur "Deutschen" nach Wolfsburg fährt.

Die neuen (und alten) Saarlandmeister unserer Schule: Leon Kone, Patrick Kruszynski, Marten Seiler, Amar Kacanski, Nico Culum, Karsten Schmeer, Gian-Luca Forkel, Bashaar Stiffo, Michael Guthörl

Ein besonderer Dank geht an die Eltern Culum, Schmeer, Seiler und Forkel, die für den Transport und die lautstarke Unterstützung unseres Teams sorgten und schon jetzt Bereitschaft signalisiert haben, sich am Transport nach Wolfsburg zu beteiligen.

„Nicht für die Schule lernen wir, sondern für‘s Leben !“

Natürlich ist Siegen schöner als Verlieren.

Doch das Besondere am Sport ist, dass man  lernt, - übrigens fürs Leben -, dass oft nur Niederlagen einen wirklich weiter bringen, dauerhaft stärker machen, motivieren, beim nächsten Mal noch besser zu sein, dass man außerdem neidlos und mit Anstand akzeptiert, dass Andere eben im Moment noch schneller oder ausdauernder sind.

Dies mussten am 28.02. die Güdinger Schüler der WK IV erfahren, als sie trotz intensivsten Trainings, hundertprozentiger Motivation und persönlichem Engagement beim diesjährigen Landesentscheid im Schwimmen nicht „nur“, sondern einfach: einen ehrenwerten 4. Platz erschwammen.

Auf dieses Ergebnis können Björn Sand, Timo Mollinus, Simon Surges, Patrick Schäfer, Ralph Körner, Fabian Jösch, Martin Byk und Mika Klein stolz sein!

Ihre Lehrer sind es – ohne Wenn und Aber!!

Der nächste Wettkampf  kommt bestimmt.

Landessieger Jugend trainiert für Olympia Badminton WK IV

Auch in diesem Jahr konnten die Güdinger Schülerinnen und Schüler der Jahrgansstufen 2000 – 2003 in Badminton ihre sportliche Klasse unter Beweis stellen.

Am 29. Januar 2013, in Wiebelskirchen mit zwei Mannschaften angetreten, erkämpften sich Peters Svenja, Wuttke Vivien, Wong Selina, Huwig Ruwen, Surges Simon, Weil Tim und Kröber Simon gegen starke Gegner souverän beim Landesentscheid der WK IV den 1. Platz! – Für die Gemeinschaftsschule Güdingen ist dies in der WK IV im Badminton der 6. Landesmeistertitel in Folge! –

Auch die 2. Güdinger Mannschaft mit Petrow Nikita, Gräbner Leon, Unger Zoe, Görtz Chiara, Kemmer Zoe, Byk Martin und Klein Mika kann auf das Erreichen eines 4. Patzes stolz sein (gegen den Endspielgegner der 1. Mannschaft mussten sie sich lediglich mit einem knappen 3:4 geschlagen geben).

Den Sportlerinnen und Sportlern ein herzliches Dankeschön für ihren kämpferischen Einsatz und ihr außerordentliches Engagement für die Gemeinschaftsschule Güdingen!

Vorstellungsgespräche/Bewerbertraining am 31.01.2013

Am 31. Januar 2013 fand in der 3. und 4. Stunde für die Klassen 9M und 10M ein Bewerbungstraining statt.

Zuerst gingen wir zu Frau Pierach, die uns erklärte, wie man eine professionelle Bewerbung schreibt. Anhand mehrerer Anschreiben zeigte Sie uns:

a) warum wir eine Ausbildung in dem Beruf machen wollen,

b) was uns hinsichtlich des Berufes anspricht,

c) was uns motiviert, in diesem Beruf tätig zu sein und

d) welche Fähigkeiten wir mitbringen sollten.

Außerdem informierte Sie uns über häufig in einem Bewerbungsgespräch gestellte Fragen. Uns wurde klar, dass wir uns für ein Bewerbungsgespräch richtig gut vorbereiten müssen!

Danach gingen wir zu Frau Rieder, deren Thema "Kommunikation und Selbstmarketing" war. Wie verkauft man sich überhaupt gut in einem Bewerbungsgspräch?-

Frau Rieder erklärte uns, dass Mimik und Gestik sehr wichtig seien. Wohin mit den Händen und den Füßen? Was verraten Stellung der Beine und die Mimik des Gesichtes? Obwohl es uns anfänglich unwichtig erschien, merkten wir, dass „Körpersprache“ eine sehr wichtige Rolle spielt.

Der erste Eindruck hängt nicht von dem ab, was wir sagen, sondern von unserer Gestik und Mimik.

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Pierach und Frau Rieder für die hilfreichen Tipps!

Sabrina Galik, Klasse 9.2

Eneuter Erfolg für Güdinger am 21.01.2013

Das Sportkonzept an der GemS Güdingen funktioniert mittlerweile auch langfristig!

Nach fünf Landesmeistertiteln in der WK IV und der Teilnahme am Bundesfinale in Berlin in der WK III im vergangenen Jahr, konnten sich die Güdinger Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsklasse 1998-2001 auch am 18. Januar in Wiebelskirchen so souverän gegen ihre schulischen Gegner durchsetzen, dass Selina Krein, Sarah Sievers, Svenja Peters, Kimberly Stephan, Michael Guthörl, Leon Kone, Amar Talundzic und Ruwen Huwig das Saarland in Berlin vom 23. bis 27. April 2013 beim Bundesfinale vertreten werden.

Den Sportlerinnen und Sportlern für ihr Engagement, ihr faires Spiel und ihren sportlichen Einsatz herzlichen Dank!!!

Fußball im Schnee am 17.01.2013

Ein außergewöhnliches Experiment wagte die Fußball-AG unserer Schule Mitte Januar. Ein seit langem geplantes Freundschaftsspiel gegen die ERS Wallerfangen wurde wegen Schneefalls nicht etwa abgesagt, sondern auf Wunsch aller Beteiligten auf dem völlig schneebedeckten Kunstrasenplatz durchgeführt. Der glatte, aber bespielbare Untergrund verlangte von allen Spielern eine gute Körperbeherrschung. Auch durften die Kicker nicht zimperlich sein, denn die ein oder andere Rutschpartie endete mit einer Bauchlandung im Schnee. Aber kein Problem für beide Mannschaften, die sichtlich Spaß hatten an diesen ungewöhnlichen Platzverhältnissen. Das 10:1 für unsere Jungs geriet dann auch in den Hintergrund, denn ein Schneespiel hatte noch keiner der Beteiligten bisher absolviert und bei allen für viel Begeisterung gesorgt.

Zumba in der Mädchen-AG am 11.01.2013

Zumba-Fitness, das Tanztraining nach fetziger Musik, füllt zurzeit ganze Hallen. Deshalb wollten wir es in der Mädchen-AG auch probieren und fanden auch schnell eine kompetente Trainerin. Marielle, Schülerin der 8.1. und langjähriges Mitglied der AG, brachte als begeisterte Tänzerin schon viel Zumba-Erfahrung mit. Sie übernahm für mehrere Termine die Verantwortung und heizte den Mädchen mit flotter Musik und schnellen Schritten ein.