Sie sind hier: Willkommen > Events > Events 2019 > Berufswahlsiegel > 

Die Max von der Gr├╝n-Gemeinschaftsschule in Merchweiler erh├Ąlt das Berufswahl-SIEGEL 2019

Als eine von drei Schulen im Saarland wurde die Max von der Gr├╝n-Gemeinschaftsschule am 4. September 2019 in der Industrie- und Handelskammer des Saarlandes erstmals mit dem Berufswahl-SIEGEL zertifiziert. Zehn weitere Schulen, die die Auszeichnung seit 2016 tragen, sind erneut zertifiziert worden f├╝r die n├Ąchsten drei Jahre. Das Siegel wird im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung vergeben.

Die Max von der Gr├╝n-Gemeinschaftsschule leistet nach Ansicht der Auditoren eine herausragende Arbeit im Bereich der Berufsorientierung. Die Sch├╝ler werden in zahlreichen Projekten und einer gelebten Berufsorientierung auf die Zeit nach der Schule vorbereitet. Unter anderem hat die Schule auch erfolgreich an Sch├╝lerfirmenprojekten teilgenommen. Die Schule arbeitet daf├╝r mit mehreren externen Kooperationspartnern zusammen und pflegt den Kontakt mit Institutionen aus der Praxis und Betrieben in der Region. Ein pers├Ânlicher Ordner f├╝r Berufsorientierung wird von allen Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern ab Klasse 5 bis zum Abschluss sorgf├Ąltig gef├╝hrt. Darin werden zum Beispiel wichtige Unterlagen wie  Bewerbungsunterlagen, Praktika, Ergebnisse der Potentialanalyse und Berufe-Steckbriefe gesammelt. Mit diesem Portfolio-Instrument werden  die Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler auf ihrem Weg zur Berufswahl begleitet.

Ein weiterer wichtiger Baustein an der Max von der Gr├╝n- Schule  ist die Arbeitsgruppe f├╝r Berufsorientierung, die aus  Lehrkr├Ąften, Eltern und externen Beratern besteht. Sie  trifft sich regelm├Ą├čig, um sehr motiviert und produktiv an der Weiterentwicklung und Verbesserung des Konzeptes zu arbeiten.

Die Initiative Berufswahl-SIEGEL verfolgt das Ziel, die Berufswahlkompetenz junger Menschen zu optimieren und die Qualit├Ąt der Berufs- und Studienorientierung in der Schule weiterzuentwickeln und zu sichern. Die zugrunde liegenden Qualit├Ątskriterien basieren auf den saarl├Ąndischen Richtlinien f├╝r Berufs- und Studienorientierung des Bildungsministeriums. Spannend f├╝r alle Beteiligten ist, dass das SIEGEL bundesweit vergleichbar hohe Standards setzt und zugleich viel Raum l├Ąsst f├╝r individuelle und ma├čgeschneiderte Konzepte der Schulen. Bewerben k├Ânnen sich weiterf├╝hrende allgemeinbildenden Schulen und Berufliche Schulen mit gymnasialer Oberstufe.

Diejenigen Schulen, die durch ihre herausragende Arbeit im Bereich Berufsorientierung ├╝berzeugen, erhalten die Auszeichnung f├╝r einen Zeitraum von drei Jahren. Danach ist eine Teilnahme am Rezertifizierungsverfahren m├Âglich. Schulen, die sich noch nicht f├╝r das SIEGEL qualifizieren konnten, erhalten ein sehr ausf├╝hrliches Feedback, auf dessen Basis sie ihre Berufs- und Studienorientierung weiterentwickeln k├Ânnen, um dann die Auszeichnung zu erhalten. Das Berufswahl-SIEGEL Saarland wurde im Schuljahr 2015/2016 im Saarland eingef├╝hrt und konnte nun zum vierten  Mal an saarl├Ąndische Schulen verliehen werden.

ÔÇ×Wir freuen uns, dass wir gleich mit unserer ersten Bewerbung die Juroren ├╝berzeugen konnten. Aber dahinter stand auch sehr viel Arbeit von allen BeteiligtenÔÇť, so Schulleiter Frank Prianon.

Dr. Kathrin Andres (Ministerium f├╝r Bildung und Kultur) und Wirtschaftsstaatssekret├Ąr J├╝rgen Barke ├╝berreichten gemeinsam mit den Hauptgesch├Ąftsf├╝hrern Martin Schlechter (VSU) und Dr. Heino Klingen (IHK), dem stellvertretenden Hauptgesch├Ąftsf├╝hrer der Handwerkskammer Bernd Reis sowie dem Vorsitzenden der Gesch├Ąftsf├╝hrung der Agentur f├╝r Arbeit, J├╝rgen Ha├čdenteufel das Siegel f├╝r herausragende Berufsorientierung. Beworben hatten sich im aktuellen Projektzyklus 18 saarl├Ąndische Schulen. Aktuell tragen im Saarland 21 Schulen, davon 12 Gemeinschaftsschulen, sieben Gymnasien, eine Realschule und eine F├Ârderschule das SIEGEL. 

Hintergrundinformation
Seit mehr als zehn Jahren leistet die bundesweite Initiative Berufswahl-SIEGEL einen wesentlichen Beitrag, um Sch├╝lerinnen und Sch├╝ler gezielt auf ihren individuellen Start in Ausbildung oder Studium vorzubereiten.

Im Saarland wird das Berufswahl-SIEGEL federf├╝hrend von der VSU in ihrer Eigenschaft als Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT betrieben. Gemeinsam vergeben die Partner VSU, IHK, HWK, Ministerium f├╝r Bildung und Kultur, Ministerium f├╝r Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr sowie Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur f├╝r Arbeit das SIEGEL. Ansprechpartner f├╝r die Schulen ist das Projektb├╝ro beim Verein ALWIS. Die Initiative ist mit dem Auszeichnungsverfahren Mitglied im bundesweiten Netzwerk Berufswahl-SIEGEL der Bundesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT. www.berufswahlsiegel-saarland.de