Sie sind hier: Willkommen > Informationen > Entstehung > 
DeutschEnglishFrancais
22.1.2018 : 20:54 : +0100

Die ERS Merchweiler heiĂźt jetzt: "Max von der GrĂĽn-Schule"

Schüler, Eltern und Lehrer - alle fieberten diesem Freitag, dem 18. März 2011, entgegen. Endlich war es soweit. Anlässlich der Einweihung der neuen Räumlichkeiten in der früheren Waldschule in Wemmetsweiler bekam die ERS Merchweiler ihren neuen Namen „Max von der Grün – Schule“. Der Schulleiter, Herr Henkes, freute sich besonders in der neuen Aula unter den vielen Gästen, die Witwe des 2005 verstorbenen Schriftstellers, Frau Jennifer von der Grün, begrüßen zu können. In seiner Rede stellte er heraus, dass die „Max von der Grün – Schule“ ein Lern- und Lebensort ist, der durch eine tolerante und gewaltfreie Atmosphäre des Wohlfühlens und der gegenseitigen Achtung von Schülern, Eltern und Lehrern geprägt ist. Im Sinne des gemeinsamen Bildungsauftrages von Eltern- haus und Schule strebt sie eine optimale individuelle Lern- und Persönlichkeitsentfaltung der Schüler und Schülerinnen an. Herr Landrat Dr. Rudolf Hinsberger stellte seinerseits fest, dass „Diese Erweiterte Realschule“ eine besondere Schule ist, da die „Leute der ERS Merchweiler“ nicht jammern würden, sondern Ideen haben und „an einer solchen Schule“ investiere ein Schulträger gerne. Großes Lob gab es auch für die Freiwilligen Ganztagsschule und die dort geleistete Arbeit. So sei es nicht verwunderlich, dass sich die FGTS Merchweiler vor Anmeldungen kaum retten könne und fast aus allen Nähten platze. Für die gute Arbeit in der Schule sprechen auch die Anmeldezahlen für das nächste Schuljahr, die eine Steigerung von über 50% nachweisen. Grußworte überbrachte auch die Leiterin der „Stabsstelle für Schulentwicklung und Ganztagsschulen“ Frau Hommerding. Sie lobte die gute Arbeit in Schule und Nachmittagsbetreuung, was, wie sie feststellte, der Schulchor bei der Eröffnung der Feierstunde in dem Lied „Schule, die Spaß macht….“ bestätigte. Weiterhin wurde die Feier mit Darbietungen der Instrumental-klassen, einer Breakdance- Darbietung (FGTS), einem Tanz der Tanzgruppe (FGTS) und letztlich durch ein Musikstück des Musikvereins Merchweiler bereichert. Alle Gäste waren von den Darbietungen begeistert, und so war ein anhaltender Applaus den Akteuren sicher. Durch das Programm führte in gewohnt sicherer Manier Joachim Fuchs.
Im Anschluss an die Feierstunde wurde ein Baum (Japanische Kirschblüte) auf dem oberen Schulhof zum Andenken an die Namensgebung gepflanzt. Gleichzeitig ließen die Schüler hunderte von grünen Luftballons zu einem „Weitflugwettbewerb“ in den blauen Himmel steigen. Hierauf konnten die Gäste die neuen Räumlichkeiten (Physik, Chemie mit Demonstrationen, Verwaltung, Lehrerzimmer, neue Räume der FGTS) sowie eine bleibende Installation zum Jugendbuch von Max von der Grün „Vorstadtkrokodile“, eine Ausstellung zum Kunstwettbewerb „Ich und meine Schule“, großflächige Wandbilder, Projekte und die Chronik der Schule (Stellwände) besichtigen.
In den neuen Räumen der FGTS fand der abschließende Umtrunk statt, bei dem die Gäste
Gelegenheit hatten, sich ĂĽber das Neue und die Zukunft der Schule zu unterhalten und zu feiern.