GS Quirschied Lasbach

 
  Sie befinden sich hier: Programm / 
 

Schulordnung der Grundschule Lasbach

 

 

Wir wollen uns alle in unserer Schule wohl fühlen, in Ruhe lernen, lehren und zusammen leben.

 

 

 

In einer großen Gemeinschaft wie unserer Schule müssen alle – Schüler, Lehrer, Eltern – bestimmte Regeln beachten und einhalten.

Dies ist nicht von heute auf morgen möglich, sondern muss geübt werden, die Schulordnung soll dabei helfen.

Ziel ist es, dass alle, die in unserer Schule lernen und arbeiten, sich gegenseitig achten und rücksichtsvoll  miteinander umgehen.

 

Wir als Gemeinschaft möchten:

 

  • dass jede/r den anderen in dessen Persönlichkeit und Lebensweise achtet und respektiert.
  • dass jede/r den anderen so behandelt, wie er selbst behandelt werden möchte.
  • dass jede/r ohne Angst in die Schule kommen kann.

 

 

Unsere Schulordnung enthält verschiedene Regeln, die das Zusammenleben unserer Gemeinschaft im Schulgebäude und auf dem Schulhof  betreffen.

 

 

Schülerinnen und Schüler

 

 

Verhalten im Schulgebäude

 

  • Im Schulgebäude gehe ich langsam, schreie und tobe nicht.
  • Ich halte die Toiletten und den Schulhof sauber.
  • Ich werfe Abfälle in den entsprechenden Behälter.
  • Was ich beschädige oder zerstöre, melde ich.
  • Ich achte das Eigentum anderer, beschädige es nicht und nehme es nicht weg.
  • Ich bringe keine gefährlichen Gegenstände mit.

 

 

Verhalten auf dem Schulhof

 

Vor Unterrichtsbeginn:

 

-         Ich bin vor dem ersten Klingeln (7.45 Uhr) auf dem Schulhof.

-         Ich gehe nach dem Klingelzeichen langsam in meinen Klassensaal.

 

Verhalten in den Pausen

 

-         Ich verbringe meine Pause auf dem Schulhof.

-         Ich bleibe auf dem Schulgelände.

-         Ich befolge die Anweisungen der aufsichtsführenden Lehrpersonen.

-         Ich wende mich bei Problemen an die Aufsicht.

-         Ich lasse andere Kinder in Ruhe spielen!

-         Ich achte darauf, dass ich keinem anderen Kind weh tue.

-         Ich werfe nicht mit Gegenständen (Steine, Schneebälle, usw.)

 

In der Regenpause

 

verhalte ich mich ruhig im Klassensaal, spiele, male oder lese.

 

 

Verhalten der Bus-Kinder nach dem Unterricht und im Bus

 

- Ich warte an den Stopp - Schildern, bis der Bus steht.

- Ich steige erst nach Aufforderung der Lehrperson in den Bus. 

- Ich steige langsam ein und aus, ohne zu drängeln.

- Ich bleibe während der Fahrt auf meinem Platz sitzen, bis der Bus steht, und bin leise.

 

Lehrerinnen und Lehrer

  • Ich nehme mir Zeit für Kinder, Eltern, Kollegen und ihre Probleme.      
  • Ich mache den Kindern Mut und stärke ihr Selbstbewusstsein.       
  • Ich bin fair, geduldig, verständnisvoll und hilfsbereit.
  • Ich reagiere unmittelbar und angemessen auf Regelverletzungen.
  • Ich plane gemeinsame Aktivitäten mit Kindern und Eltern. 
  • Ich arbeite im Kollegium zusammen und bringe mich in die Gemeinschaft ein.

 

Eltern

 

  • Ich sorge dafür, dass mein Kind pünktlich mit den benötigten Arbeitsmitteln zur Schule kommt.
  • Ich beteilige mich an Aktivitäten der Schule und besuche nach Möglichkeit die Elternabende.
  • Ich gebe durch Mitschüler Bescheid, wenn mein Kind fehlt oder rufe in der Schule an (eigene Telefonnummer für Entschuldigungen: 601 00 27).
  • Bei längerer Krankheit  schicke ich nach spätestens 3 Tagen eine schriftliche Mitteilung oder ein Attest.
  • Ich beachte auch im Schulbereich die öffentlichen Verkehrsregeln. (Z.B. Parken vor der Schule.)

 

Überarbeitete Fassung vom 05.06.2008