Unbenanntes Dokument
         
Sie befinden sich hier: Schulprogramm / Schulregeln / 
 



 

Die Freiheit des Einzelnen hat ihre Grenzen im guten Recht des anderen"

Maria Montessori

In der Schule geht`s uns gut, wenn jeder etwas dafĂĽr tut!

Unsere Schule soll ein Ort sein, an dem sich die Kinder und alle, die mit Bildung und Erziehung der Kinder beauftragt sind, wohl fühlen, Freude am Lernen haben und sich weiterentwickeln können.

Es ist uns wichtig, dass eine Atmosphäre herrscht, in der friedliches Miteinander, gegenseitige RĂĽcksichtnahme und die Annahme des Anderen in seiner Andersartigkeit selbstverständlich sind.

Wir haben daher Schulregeln erarbeitet, die ein faires, tolerantes und gewaltfreies Zusammenleben ermöglichen.

 

 

 

Die Schulregeln der Max-OphĂĽls-Grundschule SaarbrĂĽcken

 

Schulregeln der Max-OphĂĽls-Grundschule SaarbrĂĽcken im Schulhaus Rotenberg

 

Sozialverhalten

• Ich rede freundlich mit anderen und verhalte mich fair.

• Streit löse ich gewaltlos.

• Ich gehe pfleglich mit meinen und fremden Sachen um.

 

Arbeitsverhalten

• Ich erscheine pünktlich zum Unterricht und zu schulischen Aktivitäten.

• Ich mache meine Hausaufgaben und bringe meine Arbeitsmaterialien mit.

• Ich verhalte mich so, dass alle arbeiten und lernen können.

• Ich höre zu und lasse andere ausreden.

 

Pausen und Pausenaufsicht

• Ich befolge die Anweisungen der Aufsicht.

• Die Pausen verbringe ich in unserem vorgegebenen Bereich.

• Streitereien versuche ich zunächst selbst zu lösen.

 

Haus und Toiletten

• Beim Betreten und Verlassen benutze ich die rechte oder die linke Treppe.

• Die Toilette ist kein Spielplatz.

• Ich halte sie sauber.

 

Pflichten der Eltern

• Ich sorge dafür, dass mein Kind pünktlich zum Unterricht kommt und stelle die notwendigen Arbeitsmaterialien bereit.

• Ich lasse mein Kind eigenverantwortlich das Schulhaus betreten und nach dem Unterricht wieder verlassen.

• Ich erkenne die Schule als Arbeitsbereich meines Kindes an.

• Bei Unterrichtsversäumnis informiere ich die Schule bereits am ersten Tag.

• Spätestens am dritten Fehltag lege ich eine schriftliche Entschuldigung vor.

 

 

 

Schulregeln der Max-OphĂĽls-Grundschule SaarbrĂĽcken in der Dependance Am Homburg

 

Sozialverhalten

• Ich rede freundlich mit anderen und verhalte mich fair.

• Streit löse ich gewaltlos.

• Ich gehe pfleglich mit meinen und fremden Sachen um.

 

Arbeitsverhalten

• Ich erscheine pünktlich zum Unterricht und zu schulischen Aktivitäten.

• Ich mache meine Hausaufgaben und bringe meine Arbeitsmaterialien mit.

• Ich verhalte mich so, dass alle arbeiten und lernen können.

• Ich höre zu und lasse andere ausreden.

 

Pausen und Pausenaufsicht

• Ich befolge die Anweisungen der Aufsicht.

• Die Pausen verbringe ich auf unserem vorgegebenen Gelände.

• Streitereien versuche ich zunächst selbst zu lösen.

 

Haus und Toiletten

• Die Toilette ist kein Spielplatz.

• Ich halte sie sauber.

 

Pflichten der Eltern

• Ich sorge dafür, dass mein Kind pünktlich zum Unterricht kommt und stelle die notwendigen Arbeitsmaterialien bereit.

• Ich lasse mein Kind eigenverantwortlich das Schulhaus betreten und nach dem Unterricht wieder verlassen.

• Ich erkenne die Schule als Arbeitsbereich meines Kindes an.

• Bei Unterrichtsversäumnis informiere ich die Schule bereits am ersten Tag.

• Spätestens am dritten Fehltag lege ich eine schriftliche Entschuldigung vor.