Schuljahr 2007/2008

Klassenfest der Klasse 1.1

Kinder und Eltern der Klasse 1.1 trafen sich am 8. Juni 2008 an der Hofberghütte auf dem Scheidterberg. Die Klassenlehrerin war leider krank.

Nach dem wir Kuchen gegessen hatten, den wir in der Hütte kaufen konnten (Ein Erlebnis!), sind wir zu fuss zum Reit- und Fahrverein Saarbrücken-Scheidterberg gegangen.

Dort konnten sich alle Kinder auf einem Pferd durch die Reithalle führen lassen.

 

Aufenthalt im Schullandheim

Am 28.04.08 brach die Klasse 3.1 der Grundschule Scheidt auf, um ins Schullandheim Berschweiler zu fahren. Die Fahrt dauerte ca. 1/2 Stunde.

Als wir ankamen gingen wir in unsere Zimmer (Nesthocker, Fuchsbau, Bärenhöhle und Dachsbau). Dort packten wir unsere Sachen aus und bezogen die Betten. Kurz danach gab es Mittagessen. Um ca. 15:00 Uhr machten wir uns auf: Die Biberwanderung war toll - trotz Regen. Als wir wieder zurück gekommen waren, zogen wir uns, da wir alle dreckig waren, um. Ungefähr 15 Minuten später gab es Abendessen. Danach gingen wir ins Bett.

Am nächsten Tag, dem 29.04.08, machten wir nach dem Frühstück die Biberwerkstatt. Später, nach dem Mittagessen, gingen wir ins Freie. Alle spielten etwas. Es gab einen Bolzplatz, Klettergerüste, einen Bach und ein Volleyballfeld. Am Abend aßen wir noch und gingen ins Bett.

Am nächsten Morgen, dem 30.04.08 frühstückten wir und fuhren zurück in die Grundschule Scheidt. Als wir ankamen, waren alle ganz schön müde.

Christoph S. - im Juli 2008

Gelungene Weihnachtsmarktaktion der zweiten Klassen

"Was wir alleine nicht schaffen, das schaffen wir zusammen"

Unter diesem Motto wurde von den Kindern, Eltern und Lehrerinnen (Uschi Warm und Kerstin Dörr) der Klassen 2.1 und 2.2 für den ersten Scheidter Weihnachtsmarkt am 1. Dezember 2007 gebastelt, gewerkelt und gebacken.

Während die Kinder mit viel Eifer jede Menge Christbaumanhänger aus Ton produzierten, ging es bei den Eltern und Lehrern schon kniffliger zu beim Falten von Waldorf-Teelichtern und Fröbelsternen. Beim Kerzenziehen war dann weniger Fingerspitzengefühl, dafür mehr Geduld gefragt.

Lustige Schoko-Obst-Nikoläuse, leckerer Kinderglühpunsch (der auch den Erwachsenen mundete) und selbst gebackener Kuchen ergänzte das Angebot kulinarisch, so dass beim weihnachtlich geschmückten Stand der 2. Klassen kaum noch Wünsche offen blieben.

Als das Wetter sich am Nachmittag besserte und die Dunkelheit sich über den sonst etwas trostlosen "Mühlenplatz" (Parkplatz neben der Sparkasse) senkte, wurde es richtig stimmungsvoll dank der vielen Kerzen und Lichter. Einige Kinder konnten auf ihren Instrumenten schon Weihnachtslieder spielen und überraschten damit den Nikolaus.

Viel Spaß hatten die Kinder beim ganz praktischen Umgang mit Geld, sehr gewissenhaft rechneten sie die Preise und das Wechselgeld aus. Bei einigen lässt sich später eine kaufmännische Karriere vermuten.

Dank der vielen fleißigen Helferinnen und Helfer beim Basteln, Vorbereiten, Organisieren, Auf- und Abbauen, Backen und Verkaufen konnte ein Erlös von rd. 380 € erzielt werden, der als Grundstock für eine mehrtägige Klassenfahrt im kommenden Schuljahr gedacht ist und zum Teil der Bolivienhilfe gespendet wird.

Und es bleibt das Gefühl: Wir sind uns wieder ein Stück näher gekommen! Vielen Dank an alle Helfer!

Gerlinde Hepp

...Impressum...