Das Kaffeeprojekt der AG "Fair für die Welt"

Am Mittwoch, den 17.02.2016, haben wir, die AG "Fair für die Welt" Besuch von Wynnie von der Fairtrade-Initiative Saarbrücken bekommen. Sie hielt einen langen Vortrag über Fairtrade-Kaffee.
Dabei erfuhren wir viele interessante Dinge über den Kaffee.

  • Wynnie erklärte uns und zeigte, wie eine Kaffeepflanze aussieht.
  • Kaffeekirschen wachsen an den Kaffeepflanzen.
  • In den Kaffeekirschen befinden sich die Kaffeebohnen.
  • Es gibt zwei Kaffeebohnensorten: Arabica und Robusta.
  • Kaffeebohnen enthalten Koffein, das wach macht.
  • Ein äthiopischer Hirte entdeckte die Wirkung von Kaffee (Koffein).  Als er die Schafe hütete, merkte er, dass sie nach dem Genuss von Kaffeekirschen unruhig wurden.
  • Anbauländer von Kaffee: z. B. Äthiopien, Brasilien, Jemen
  • Vor 400 Jahren kam aus dem Jemen der erste Kaffee nach Europa.
  • Wenn die Kaffeebohnen geerntet werden, sind sie hell. Sie werden erst durch die Röstung dunkel.

Zu ihrem Vortrag zeigte uns Wynnie Bilder über den Beamer.

Der Vortrag ging von 12.30 Uhr bis 13.55 Uhr.

Am Mittwoch, den 2.3.2016, machten wir dann Gruppenarbeiten zu dem Thema "Kaffee".

Es gab fünf Gruppen.

In der ersten Gruppe haben Kinder auf einer Weltkarte mit hellen Bohnen die Länder markiert, die Kaffeebohnen anbauen und mit dunklen Bohnen die Länder, in denen Kaffee getrunken wird.

In der zweiten Gruppe wurde mit hellen und dunklen Bohnen "Fair Trade" geschrieben und auf die gleiche Weise das Fairtrade-Logo gestaltet.

Die dritte Gruppe hat sich Werbesprüche ausgedacht und ein Werbeplakat gestaltet, das bei unserem nächsten Elterncafé für fair gehandelten Kaffee werben soll.

Die vierte Gruppe hat ein Plakat zum Thema "Von der Kaffeepflanze zum Kaffee" angefertigt. Und die fünfte Gruppe hat ein Plakat zum Thema "Röstung und Veredelung" gestaltet.

Wir sind nicht ganz fertig geworden und deshalb haben wir noch unser nächstes AG-Treffen dafür verwendet.

In einem Feedback zum Projekt war sich die Mehrheit der Kinder einig, dass es viele interessante Informationen gab und die Gruppenarbeit Spaß gemacht hat.

(verfasst von Elina Dittrich, Alrik Auerbach und Pedro Mendonca Frauer
überarbeitet von Frau Münster-Biehl)

...Impressum...