Hebammenbesuch in Klasse 4.1

Am Dienstag, den 12.4.2016, haben wir Besuch von der Hebamme Rosa Maria Filice bekommen.

Eine Hebamme betreut die Schwangere bei der Schwangerschaft, bei und nach der Geburt.

Sie kann ertasten, wie das Baby im Bauch liegt. Danach misst sie den Bauchumfang und vom Schambein (der Knochen unter dem Bauch) bis zum höchsten Punkt der Gebärmutter.

Aber sie fragt auch, ob es der Schwangeren gut geht, ob sie Beschwerden hat und ob sie Fragen hat.
Sie hört auch mit einem Gerät, das so ähnlich wie ein Ultraschall ist, aber ohne Bild, den Herzschlag des Babys ab.

Dies haben wir auch selbst nachgespielt. Das Baby, was dann derjenige hatte, war eine Puppe, die in einer Gebärmutter und einer Fruchtblase aus Stoff war. Den "Ball" hat sich derjenige unter das T-Shirt oder den Pullover gesteckt. Dann durfte einer die Hebamme sein und alles nachspielen.

Um das Baby auch echt zu hören, benutzen Hebammen oft ein "Pinardrohr". Das ist ein Hörrohr aus Holz.

Wir haben viele Sachen gelernt und Rosa Maria hat alles genau erklärt. Wir hatten Spaß!                                              
(Zeynam Boubakari)

 

...Impressum...