Sie sind hier: News > 

News

News

Besuch der Wissenswerkstatt in Saarbrücken

In der zweiten Schulwoche besuchte die Klasse 3.2, die Eulenklasse, die Wissenswerkstatt in Saarbrücken. In der Wissenswerkstatt können Kinder und Jugendliche Phänomene aus Naturwissenschaft und Technik live erleben und spannende Versuche und Projekte selbst durchführen. Man kann dort aus einem großen Angebot verschiedene Kurse buchen. In diesen Praxiskursen baut jedes Kind ein eigenes Objekt, das es am Ende auch mit nach Hause nehmen darf.

Eine Gruppe arbeitete in der mechanischen Werkstatt und baute einen Kerzendampfer, die andere Gruppe beschäftigte sich mit dem Thema Strom in der Elektrowerkstatt.  Zwei Kinder der Klasse erzählen über diesen spannenden Ausflug:

„Wir haben uns am Bahnhof in Bous getroffen und sind nicht lang mit dem Zug gefahren. Dann sind wir angekommen und haben angefangen. Wir haben gelernt, wie man Holz gerade schneidet. Wir haben sogar gelernt, wie man sicher sägt. Dann haben wir das Holz geschliffen, das hat sich komisch angefühlt. Wir haben einen Kerzendampfer gebaut. Dazu haben wir etwas aus Metall bekommen. Wir haben auch eine Frühstückspause gemacht. Dann waren wir fertig. Wir haben den Kerzendampfer getestet und dann sind wir wieder zurückgefahren.“ – Joel

„Als wir zum Zug gelaufen sind, war ich ganz aufgeregt. Das Blöde war nur, dass der Zug sich verspätete, um 4 Minuten. Dann aber kam der Zug. Als wir eingestiegen sind, hatte ich ein Kribbeln im Bauch. Es dauerte eine Weile, dann waren wir da. Wir sind ausgestiegen und sind zur Wissenswerkstatt gelaufen. Dann haben wir unsere Rucksäcke abgeladen und wurden aufgeteilt. Meine Gruppe hat einen Ventilator gebaut. Unsere Gruppe hieß: Basiskurs Strom. Wir brauchten: einen Motor, eine Birne, eine Batterie, eine Holzplatte, einen Holzstab, Stromkabel, eine Halterung für die Batterie und die Ventilatorflügel. Das ist ganz toll gewesen. Zuerst habe ich das Holz zusammengeschraubt, dann den Motor draufgeschraubt, danach die Batterie angeschraubt und zum Schluss kam die Lampe. Dann waren wir fertig!“ - Jakob