Sie sind hier: News > 

News

News

Gelungener Start des Robotik-Projektes an der Abteischule

Dank der finanziellen Unterstützung durch die Stiftung ME Saar, des Verbandes der saarländischen Metall- und Elektroindustrie, startete in diesem Schuljahr die Robotik-Neigungsgruppe für Schülerinnen und Schüler des dritten und vierten Schuljahres.

Die Kinder haben in diesem Projekt die Möglichkeit, mit Hilfe der LEGO-Education Software am Computer einfache Programmierungen vorzunehmen, die anschließend auf einem LEGO-EV3-Roboter gespeichert und ausgeführt werden.

Der Einstieg und die ersten Schritte des Programmierens wurden in Kooperation mit der HTW Saarbrücken durchgeführt. Herr Korherr von der Fakultät der Ingenieurwissenschaften begleitete die Kinder zusammen mit Herrn Kunzler von der Abteischule bei ihren Versuchen und unter  fachkundiger Anleitung lernten sie die wichtigsten Bausteine der Software und deren Einstellungsmöglichkeiten kennen. Bereits nach kurzer Zeit waren sie in der Lage, ihren Roboter so zu programmieren, dass er nicht nur geradeaus und rückwärts fuhr, sondern auch in Dauerschleife im Quadrat. Im Mittelpunkt der Einführung standen außerdem die Roboter selbst, die mit vielen verschiedenen Sensoren (z.B. Ultraschall-, Farb- und Berührungssensor) modifiziert werden können. Nachdem die Grundlagen geschaffen waren, bauten die Kinder in Teams ihre eigenen EV3-Roboter.

Seitdem gibt es jede Woche neue Aufgabenstellungen, die im Team gelöst werden müssen. Das Anliegen der Schule dabei ist, den Kindern möglichst wenig vorzugeben, um ihre eigene Problemlösekompetenz und Kreativität zu fördern. Letztere wird vor allem dann benötigt, wenn die Teams ihre Roboter mit Sensoren ausstatten. Hierbei müssen sie überlegen, wie man den entsprechenden Sensor mit verschiedenen Bauteilen so montiert, dass dieser ohne Beeinträchtigung funktioniert. Neben dem Programmieren spielt also auch das Konstruieren eine zentrale Rolle im Robotik-Projekt.

Erst kürzlich lernten die Kinder mit Hilfe des Berührungssensors, auf vereinfachte Weise, die Funktion von Staubsaugerrobotern kennen und konnten ihren Roboter entsprechend programmieren.

Die erste Hürde ist genommen. Bei der bisherigen Arbeit in der Neigungsgruppe Robotik zeigten die teilnehmenden Kinder große Begeisterung und Spaß am Programmieren. Damit ist klar: Das Programm soll weiter ausgebaut und Robotik damit ein fester Bestandteil des Schulprogramms werden.

Hier ein paar Zitate der teilnehmenden Kinder zum Projekt: „Ich finde die Robotik-Neigungsgruppe sehr cool. Und ich finde es toll, dass wir viele Sachen selbst ausprobieren dürfen.“ „Ich finde es schön, dass wir viele Sachen machen, die wir auch selbst entscheiden dürfen.“ „Das Coole ist, dass wir unserer Fantasie freien Lauf lassen können und tolle Aufgaben bekommen.“

Die Abteischule Wadgassen bedankt sich noch einmal herzlich bei der Stiftung ME Saar für die Anschubfinanzierung. Ohne diese hätte das tolle und zukunftsweisende Projekt nicht gestartet werden können. Vielen Dank ebenso an Herrn Korherr, der in den ersten Wochen nicht nur den Kindern tatkräftig zu r Seite stand, sondern auch etliche Lehrkräfte und Kräfte des sozialpädagogischen Teams begeistern und für die Mitarbeit im Programm gewinnen konnte.