Sie sind hier: News > 

News

News

Die Viertklässler der Abteischule Wadgassen berichten über den Besuch der Kinder-und Jugendbuchmesse in Saarbrücken

 

„Wir sind am 26.09.2019 zu einer Buchmesse nach Saarbrücken gefahren. Die ganze Schule ist mit einem Zug gefahren und wir sind dann in die Stadt gewandert. Als wir ankamen, haben sich alle Kinder und Erwachsene um den Brunnen gestellt und haben das Lied „Lesen heißt auf Wolken liegen“ gesungen. Danach sind wir aufgeteilt worden und sind zu unseren Lesungen gegangen. Unser Autor war ein Engländer und hat auf Englisch gelesen, aber eine Frau hat danach alles übersetzt. Wir waren danach in einem Raum, in dem man sich Bücher kaufen konnte. Es war wunderschön dort.“ (Leonie)

„Am Donnerstag, den 26.09.2019 sind wir mit der Schule zum Bouser Bahnhof gelaufen und haben auf den Zug gewartet. Es kam ein kleiner Zug, in den wir uns alle quetschen mussten.  In Saarbrücken sind wir dann alle zusammen zur Buchmesse gelaufen, die in einer alten Kirche war. Wir hatten eine sehr interessante, coole und spannende Lesung von einem englischen Autor, der aus seinem Buch vorgelesen hat. Danach durften wir uns Bücher kaufen. Ein wenig später sind wir zum Bahnhof gelaufen und zurückgefahren.“ (Theresa)

„Die Viertklässler hatten einen englischen Autor. Tom Nicoll hat aus dem Buch „Drachenalarm in meinem Klo“ vorgelesen. Es war sehr schön dort. Nach der Vorlesung sind wir in einen Raum gegangen, in dem der Autor auf einem Thron gesessen hat. Dort konnte man sich ein Buch zum Kaufen aussuchen und er hat es unterschrieben. Tom Nicoll hat nur Englisch gesprochen und hatte eine Frau dabei, die alles übersetzt hat. Er hatte drei deutsche Bände von seinem Buch dabei.“ (Annalena)

„Auf der Buchmesse war es sehr interessant. Obwohl der Buchautor ein Engländer war, konnte man trotzdem ein wenig verstehen. Er hatte auch eine Frau dabei, die uns Viertklässlern alles wieder übersetzt hat. Tom Nicoll ist für die Buchmesse sogar extra aus Schottland nach Deutschland gekommen. Dann kamen unsere Lunchpakete und wir haben gegessen.“ (Ida)

„Am Donnerstag, den 26.09.2019 waren wir in Saarbrücken auf der Buchmesse. Die Kinder haben auf dem Vorplatz ihre Lunchpakete bekommen. Dann haben wir alle ein Lied gesungen. Danach sind die Kinder in verschiedene Räume gegangen. Die vierten Klassen gingen in einen der hinteren Räume. Dann ging es los. Ein Mann hat ein Stück aus seinem Buch vorgelesen. Leider konnten wir nichts verstehen, denn er hat Englisch gesprochen. Zum Glück hat eine Frau uns das Stück übersetzt. Danach sind wir in einen Shop gegangen und haben uns Bücher gekauft. Ich habe mir das Buch „Drachenalarm auf meinem Teller“ aus unserer Lesung gekauft.Der Autor hieß Tom Nicoll.“ (Jakob)

„Jede Klasse ging zu einem anderen Autor. Alle Autoren hatten ihre Bücher dabei und haben uns aus einem davon vorgelesen. Die vierten Klassen hatten einen englischen Autor. Er konnte nur ein wenig Deutsch und hatte deswegen eine Begleiterin dabei, die alles übersetzt hatte. Am Ende durften wir noch viele Fragen stellen. Das war ein sehr aufregender Tag.“ (Kira)