Flutwelle des Digitalen? Wie wir Souveränität gewinnen könnten durch Medienbildung von Anfang an

Vortragende: Prof Dr. Heidi Schelhowe (Universität Bremen, Hochschullehrerin für "Digitale Medien in der Bildung" im Fachbereich "Informatik und Mathematik")

Schwerpunkte: Medienbildung und informatische Bildung / Informatik

Zielgruppe: Lehrkräfte aller Schulstufen und Schulformen

Digitalisierung wird häufig erzählt als ein Phänomen, das über uns hereinbricht und dem wir uns anzupassen oder gegen das wir uns zu wehren haben. Stattdessen möchte ich vorschlagen, Digitalisierung als einen Prozess zu begreifen, der durch Interaktion erst hervorgebracht wird und den wir (meist unbewusst) mit gestalten. Um Entscheidungen beeinflussen zu können, müssen wir die Digitalisierung in ihrem Kern begreifen und in der Lage sein uns einzubringen. Hier liegt die Aufgabe von Medienbildung in einer von Digitalisierung geprägten Welt.

Eine Anmeldung beim Landesinstitut für Pädagogik und Medien ist unter der Nummer LPM VA-Nr. A5.151-0390 möglich.






Kontakt

Landesinstitut für Pädagogik und Medien

Beethovenstr. 26
66125 Saarbrücken

Mail: digitalpakt(at)lpm.uni-sb.de



Sylvia Kreutzer-Egelhaaf, LPM, Fachbereich D - (06897) 7908-282

Karin Burkhardt, LPM, Fachbereich A - (06897) 7908-184