Informatische Grundbildung mit dem Calliope

Referenten: Benjamin Luz, Martin Geibel ( beide BBZ Völklingen)

Schwerpunkt: Informatische Bildung / Informatik

Zielgruppe: Experimentierfreudige Lehrkräfte (keine Informatik Fakultas notwendig)

In dem Workshop wird das Projekt „Calliope mini“ der Marie-Curie-Schule – BBZ Völklingen vorgestellt, die als erste berufsbildende Schule im Saarland den Einplatinencomputer Calliope Mini in Klassen des Übergangsbereichs eingesetzt hat.

Der Mikrocontroller „Calliope Mini“ ermöglicht, eine informatische Grundbildung zu vermitteln, ohne dass die Schülerinnen und Schüler zuvor Vorkenntnisse im Umgang mit Computern oder gar in der Programmierung erworben haben. Der sprachsensible Ansatz der Schule kam bereits in Klassen mit Geflüchteten zum Einsatz. Nachdem die Schüler grundlegende Fähigkeiten erworben und ihre ersten Programme mit dem Calliope realisiert hatten, konnten sie im zweiten Teil des Projektes einer Grundschulklasse gegenübertreten und den Schülern als Mentoren zur Seite stehen.

In unserem praxisorientierten Workshop sollen neben der Beschreibung unseres Projektes und einer kleinen Einführung in die Programmierung des Calliope auch weitere angestrebte Einsatzgebiete, wie etwa die Beschulung der Rückläufer aus dem Praktikum der kaufmännischen BFS im kommenden Übergangssystem oder der Einsatz in höheren Schulformen wie der FOS oder dem Oberstufengymnasium, vorgestellt und mit den Teilnehmern diskutiert werden.

Eine Anmeldung beim Landesinstitut für Pädagogik und Medien ist unter der Nummer LPM VA-Nr. A5.151-0390 möglich.






Kontakt

Landesinstitut für Pädagogik und Medien

Beethovenstr. 26
66125 Saarbrücken

Mail: digitalpakt(at)lpm.uni-sb.de



Sylvia Kreutzer-Egelhaaf, LPM, Fachbereich D - (06897) 7908-282

Karin Burkhardt, LPM, Fachbereich A - (06897) 7908-184