Home » Themenfelder » Medienberatung und Medienscouts

Medienberatung und Medienscouts an saarländischen Schulen

Das Projekt "Medienberatung und Medienscouts an saarländischen Schulen" des Landesinstituts für Pädagogik und Medien an weiterführenden Schulen des Saarlandes zeigt Perspektiven und Möglichkeiten auf, pädagogisch auf die veränderte (mediale) Lebenswirklichkeit von Jugendlichen zu reagieren. Das Projekt folgt der Strategie der sog. Peer-Education. In diesem Zursammenhang werden Jugendliche zu Multiplikatoren ausgebildet. Speziell geschulte Jugendliche (Medienscouts) informieren anschließend andere Jugendliche (Peers) auf Augenhöhe. Sie unterstützen ihre Mitschüler*innen im im sicheren Umgang mit Medien.


Nach den ersten Ausbildungsdurchgängen sind im Saarland ca. 100 Medienberater*innen qualifiziert, die im Rahmen von AGs bzw. Projekttagen an ihrer Schule Medienscouts ausbilden. Die Medienberater*innen stehen den Medienscouts als Bezugspersonen und Ansprechpartner zur Verfügung..An über 50 saarländische Schulen sind derzeit von Lehrkräften begleitete Medienscout-Gruppen aktiv. Durch seinen partizipativen Ansatz leistet das Projekt „Medienberatung und Medienscouts“ einen Beitrag zur Schulentwicklung am jeweilgien Standort. Zugleich werden die teilnehmenden Schüler*innen zum reflexiv-kritischen und selbstbestimmten Umgang mit digitalen Medien und Werkzeugen angeleitet und können ihre Kompetenzen vertiefen.

Die teilnehmenden Lehrkräfte erhalten das Zertifikat „Medienberater/in an saarländischen Schulen“.

Ausgebildete Medienscouts können über das Landesinstiutt für Pädagogik und Medien zertifiziert werden.


Kontakt

Landesinstitut für Pädagogik und Medien
Fachbereich E - Neue Medien und IT-Ausstattung

Beethovenstr. 26
66125 Saarbrücken

Mail: -


Michael Detzler, LPM, Fachbereich E - (06897) 7908 - 281

Christian Arand, LPM, Fachbereich E - (06897) 7908 - 278