Sie sind hier: 

Aktuelles

News

Picobello - Frühjahrsputz in der Wohnstadt

Jedes Jahr im März heißt es im ganzen Saarland „Picobello“. Auch die Schülerinnen und Schüler der  ‚Schule am Warndtwald‘  in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Überherrn beteiligen sich seit vielen Jahren an dieser Aktion.

Am Freitag, den 29.03.19, ging es nach der großen Pause los. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7.1, 7.2 und 7.3 strebten in alle Richtungen der südlichen Wohnstadt und sammelten zwei Stunden lang Unrat, Abfälle, Flaschen, Papier und Styropor. Dabei wurden immer wieder die kuriosesten Dinge gefunden, die andere Menschen in der schönen Umgebung der Schule achtlos entsorgen. Dazu zählten in diesem Jahr Felgen, Autoreifen, aber auch ein Waschbecken und eine Toilette.
Schulleiter Christian Konrad und Ortsvorsteher Günter Hild lobten vor Ort in der Schule das Engagement und die Vorbildfunktion der Schülerinnen und Schüler und erinnerten noch einmal daran, wie wichtig es ist, die Natur sauber zu halten und sein eigenes Verhalten dahingehend zu beeinflussen.
Nachdem der Unrat in den Säcken am Sammelplatz abgelegt worden war, wurden die Schülerinnen und Schüler im BissTro  der Schule mit Brötchen und Getränken versorgt.

undefined

Ein kleines Dankesschön des Ortsvorstehers für die geleistete Arbeit.
Die Klassen ihrerseits bedankten sich bei Frau Caspar von der Gemeindeverwaltung, beim Gemeindebauhof und dem Hausmeister Arthur Michel für ihre Unterstützung.

 „Picobello“ – immer wieder gerne!

 

 

Tanja Bauer

Koordinatorin in der Schulleitung

01.04.2019 09:03 Alter: 22 Tage