Sie sind hier: Home > Unsere Schule > Bilingualer Zug > Sonstiges > 

Aktuelles

08.07.19 20:15

SCHULFEST der ‚Schule am Warndtwald Überherrn‘, am Samstag, dem 17.08.2019, von 10 Uhr – 17 Uhr

Am Samstag, dem 17.08.2019,  veranstaltet die ‚Schule am Warndtwald Überherrn‘  zusammen...

08.07.19 20:12

Erster Schultag 2019/20 an der Schule am Warndtwald Überherrn

Liebe Schülerinnen und Schüler,  sehr geehrte Eltern, der Unterricht der  ‚Schule am...

FranceMobil bringt Frankreich ins Klassenzimmer

undefined

Am Mittwoch, den 22. Mai gab es für die 5er und 6er Klassen einen Französischunterricht der besonderen Art, denn an diesem Tag besuchte uns mit Julie Tanneau eine “echte“ Französin von FranceMobil.

Doch was ist France Mobil eigentlich? Unter dem Motto „Frankreich, seine Sprache und Kultur“ touren 23 Lektorinnen und Lektoren in ihren Renault Kangoos durch ganz Deutschland und versuchen mit Geschichten, Spielen, Musik und viel guter Laune das Interesse der deutschen Schülerinnen und Schüler an Frankreich zu wecken. Dabei stellen sie ihnen „en passant“ die fabelhafte Welt der französischen Sprache und Kultur vor.

Nachdem in der Begrüßungsrunde noch jeder Schüler seine Aufgabe „erwürfeln“ musste, ging es anschließend in den Wettkampfmodus über. Nach einer kurzen Aufzählung landetypischer Spezialitäten einigte man sich schnell auf die Gruppennamen „baguette, fromage, champagne“. Dann hieß es: Lasset die (Sprach-)Spiele beginnen.

undefined

Die Gruppen mussten beim ersten Spiel ihre Wortkenntnis in der Fremdsprache unter Beweis stellen indem sie unter Zeitdruck zu jedem Buchstaben des Alphabetes französische Worte an die Tafel schreiben mussten. Anschließend galt es in französischen Liedern Worte zu erkennen, die durcheinander auf kleinen Wortkärtchen auf dem Boden lagen. Mit großem Eifer stürzten sich die Jungen und Mädchen, wenn sie die Worte aus den französischen Liedern heraushörten, auf die Karten. Dies gab natürlich wertvolle Punkte für das eigene Team. Am Schluss gab es noch ein Quiz zur Landeskunde, während dem z.B. geklärt wurde wie hoch der Eiffelturm ist, welche Städte in Südfrankreich liegen oder wer Frankreich momentan regiert.

undefined

Madame Tanneau gelang es mit diesen lustigen Spielen und einfachen Sprechsituationen in sehr charmanter Art und Weise die Jungen und Mädchen zu Sprechversuchen zu animieren. Überrascht stellte so mancher im Verlauf der Stunde fest, wieviel Französisch er eigentlich schon kann und wie schnell eine solche Schulstunde vorbei ist. Mit einem lauten „Merci“ im Chor, dem auch ich mich anschließen möchte, bedankten sich die Schülerinnen und Schüler am Ende dieser gelungenen Französischstunden bei Madame Tanneau.

undefined

Unterstützt wurde dieses Projekt vom DFJW in Zusammenarbeit mit der Französischen Botschaft/Institut français Deutschland, der Robert Bosch Stiftung, dem Deutsch-Französischen Institut (dFI) Erlangen, Ernst Klett Verlag.

 

Nadine Weber, Beauftragte für den bilingualen Zug

Première journée transfrontalière des enseignants de langue

Grenzüberschreitender Sprachenlehrertag in Metz, 23. März 2019

Diese erste Ausgabe des grenzüberschreitenden Sprachenlehrertags setzte sich in 47 Workshops insbesondere mit den Themen „Nachbarsprache und Mehrsprachigkeit“ auseinander und richtete sich an FranzösischlehrerInnen aus Deutschland und DeutschlehrerInnen aus Frankreich.

Auch die Französischlehrerinnen Margit Fontaine und Nadine Weber der Schule am Warndtwald ließen es sich nicht nehmen und vertraten dort den Fachbereich Französisch mit dem bilingualen Zug.

In der ersten Workshoprunde wurde z.B. ein Workshop zum Thema „Renouvler l’échange franco-allemand!/Deutsch-französischer Austausch neu belebt!“ besucht, in dem es darum ging das sprachliche und interkulturelle Potential eines Schüleraustausches besser auszuschöpfen. Dies ist gerade im Hinblick auf unsere binationalen Tage und Wochen ein wichtiger Faktor, denn im April/Mai sind gleich drei bilinguale Klassen mit ihren Partnerklassen des Collège F. Rabelais auf binationalen Wochen:

- die Klasse 7.4B trifft sich im Schullandheim Tholey

- die Klasse 8.4B fährt nach Frankreich ins Bärental

- die Klasse 9.3B fährt in den CenterParc Les Trois Forêts um dort am SésamGR-Projekt „Die Sprachen der Berufswelt am Beispiel des CenterParcs“ zu arbeiten

 

In der zweiten Workshoprunde bot Margit Fontaine selbst, unterstützt von Nadine Weber einen Workshop zum Thema „L’expression orale en cours de Français pour débutants/Mündlichkeit im Anfangsunterricht Französisch“ an. Nach der Darlegung der wichtigsten Grundsätze zur systematischen Förderung der Kompetenz „Sprechen“, wurden neuere Methoden und kreative Übungen vorgestellt und erprobt, mit denen der Französischunterricht sprechfördernd und kommunikationsorientiert gestaltet werden kann. Mit vielen abwechslungsreichen methodischen Verfahren im Gepäck wie z.B. der Knick-Blatt-Methode, der Papierfliegermethode und theaterpraktischen Methoden traten die zahlreichen deutschen und französischen Teilnehmer/innen den Heimweg an. Nach einem „Verre de clôture“ ging es auch für die Überherrner Lehrerinnen mit neuen Ideen und neu geknüpften Kontakten ins wohlverdiente Wochenende.

 

Fachbereich Französisch/Bilingualer Zug (Nadine Weber & Margit Fontaine)

undefined undefined