Sie sind hier: 

Aktuelles

News

‚Berufsorientierung einmal anders‘

Am 03. und 04. September 2019 begeisterte der fast 20 Meter lange und 32 Tonnen schwere Info-Truck der Metall- und Elektroindustrie die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte der ‚Schule am Warndtwald Überherrn‘.

Im Rahmen des Wirtschafts- und Technik-Unterrichts erhielten die Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Klassen einen sehr umfassenden Einblick in die Welt der metallverarbeitenden Berufe. Der sehr gut ausgestattete Info-Truck ist die mobile Berufsberatung der Metall- und Elektroindustrie.

Per Hydraulik lässt sich das Fahrzeug auf zwei Ebenen erweitern und bietet modernste Berufsorientierung mit Multimedia-Präsentationen, Hightech-Experimenten und persönlicher Information durch die Berater Herr Abromeit und Herr Turner. Jugendliche, Eltern und Lehrer wissen oft zu wenig über die Berufsbilder in der M+E-Industrie, über die Perspektiven und die Vorzüge dieser Branche.

So konnten sich die Schülerinnen und Schüler auf der zweiten Fahrzeugebene über die Berufsvielfalt der M+E-Industrie informieren. Die Berater präsentierten ihnen außerdem auf einem 1,5 Quadratmeter großen Multi-Touch-Table die extra für Schülerinnen und Schüler entworfene Homepage „ausbildung-me.de“, die sie bei der Praktikums- bzw. Ausbildungssuche unterstützt.

Auf der unteren Ebene konnten die Jugendlichen unterstützt durch die beiden Berater praktische Erfahrungen sammeln. So konnten sie beispielsweise eine computergesteuerte Fräsmaschine programmieren und ein Werkstück fertigen oder mit Hilfe einer intelligenten IT-Steuerung ausprobieren, wie man Wartezeiten vor Aufzügen reduzieren kann.

Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule erhielten auf sehr anschauliche Weise Informationen aus erster Hand und können so frühzeitig für Technik begeistert und über Ausbildungsberufe der Metall- und Elektroindustrie informiert werden.

 

Tanja Bauer
Fachleitung ‚Berufsorientierung‘

11.09.2019 10:11 Alter: 62 Tage