Sie sind hier: Home > Berufsorientierung > 

Was gibt es Neues?

An folgenden Tagen fällt der Unterricht aus:

10. September (pädagogischer Tag)

20. September (Kollegiumsausflug)

04. Oktober (Ausgleichstag)

Am...

Weiterlesen

Am 01. September war unsere Schule wie in jedem Jahr wieder auf dem Lernfest im DFG vertreten. Bei bestem Wetter war unser Stand sehr gut besucht.

...

Weiterlesen

Zum zweiten Mal nahm unsere Schule dieses Frühjahr an dem spannenden Projekt „Baukultur: Architektur trifft Schule“ teil. Dieses wird in...

Weiterlesen

Bei der Festveranstaltung des Regionalverbandes zur Prämierung von Schulprojekten erhielten wir am Dienstag, den 18. Juni, einen Scheck über stolze...

Weiterlesen

Unsere Fußballmannschaft "Jugend trainiert für Olympia"  mit ihrem Trainer Herrn Gergen haben sich mit einer tollen Leistung die...

Weiterlesen

 

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken!

Berufsorientierung

Die Gemeinschaftsschule Güdingen hat sich nicht nur zum Ziel gesetzt, den Schülerinnen und Schülern einen guten Schulabschluss zu ermöglichen, sondern auch auf das zukünftige Berufsleben vorzubereiten. Um den Übergang zwischen Schule und Beruf erfolgreich zu gestalten, haben wir ein neues Konzept der verstärkten Berufsorientierung (BO) entwickelt. Als Partnerschule des "Arbeitskreis Wirtschaft" erhalten wir die Möglichkeit der direkten Vernetzung zwischen Schule und Wirtschaft. Die Berufsorientierung staffelt sich wie folgt:

1. Vor den zweiwöchigen Betriebspraktia der Schule, findet ein zusätzliches zweiwöchiges Praktikum im "Zentrum für Bildung und Beruf" (ZBB) statt. Dieses Praktikum, auch BOP (Berufsorientierungsprogramm) genannt, gliedert sich in eine anfängliche Potenzialanalyse mit anschließenden Werkstatttagen. Weitere Informationen über das BOP-Praktikum sind hier erhältlich.

2. Um die Schülerinnen und Schüler bei ihrer Suche nach sinnvollen Praktikumsplätzen zu unterstützen, wird ein sehr ausführliches "Berufsprofiling" mit jedem Schüler durchgeführt. So können die derzeitigen Fähigkeiten und Fertigkeiten der Schüler erfasst und auf passgenaue Praktikumsplätze übertragen werden. Unterstützt werden wir durch Herrn Schommer, der durch intensive Beratungsgespräche uns zur Seite steht und darauf achtet, dass nur Praktika in Betriebe vermittelt werden, die auch später Ausbildungsplätze zur Verfügung stellen.

3. Die zweiwöchigen Betriebspraktika für die Klassen 9 M und 9 H dienen zur Kontaktaufnahme mit der Arbeitswelt. Durch die intensive Hilfestellung der Schule im Vorfeld der Praktika und der gezeigten Arbeitsfreude und Arbeitsbereitschaft der Schülerinnen und Schüler während der Praktika, resultierten bereits viele spätere Ausbildungsverhältnisse.

4. Weitere unterstützende Maßnahmen der Gemeinschaftsschule Güdingen sind:

a) diverse Betriebserkundungen, die der konkreten Anschlaulichkeit der Berufe dienen.

b) Berufselternabende in Zusammenarbeit mit der IHK-Saarland und HWK-Saarland, um die Chancen der dualen Ausbildung aufzuzeigen.

c) schulinterne Berufsmesse, an der die Schülerinnen und Schüler an diesem Tag zusätzlich die Möglichkeit haben, innerhalb der Schule Betriebe und ihre Ausbildungsbereiche kennen zu lernen und Kontakte mit den Unternehmen zu knüpfen.

d) weitere berufsunterstützende Veranstaltungen (z.B. Aktionstag Handel, Lange Nacht der Insustrie, Bewerbertraining, simulierte Vorstellungsgespräche, etc.).

Die konkreten Vorteile und Chancen für Ihre Kinder durch die Berufsorientierung der Gems Güdingen sind:

  • Tiefgreifende Einblicke in die Realität des „Traumberufes“
  • Kennenlernen des Systems „Betrieb“ und „Firma“
  • Realisierung der Anforderungen im Zuge einer Ausbildung
  • Korrektur unglücklicher beruflicher Pläne und Entscheidungen
  • Frühzeitige Sicherung eines Ausbildungsplatzes
  • Motivation zur ernsthaften Fortsetzung der schulischen Laufbahn