Sie sind hier: Home > Schuldaten > 

Was gibt es Neues?

Alle Infoschreiben sowie der aktuelle Antrag auf Befreiung für das kommende Schuljahr finden Sie auf der Homepage des Regionalverbandes bzw. auf...

Weiterlesen

Für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren, deren Erziehungsberechtigte eine selbstorganisierte häusliche Betreuung nicht möglich ist, wird eine...

Weiterlesen

Nach Beschluss des Ministerrates des Saarlandes von heute, 13.3.2020, sind alle Schulen des Saarlandes einschließlich der Nachmittagsbetreuung ab...

Weiterlesen

Im Rahmen der Sportförderung bietet die Gemeinschaftsschule Güdingen seit diesem Schuljahr wieder eine Schifreizeit an. 30 SchülerInnen und drei...

Weiterlesen

Der 50. Jugendwettbewerb der Volksbanken und Raiffeisenbanken hat "Glück ist...." zum Thema. Unsere Schule hat mit zwei Kunstgruppen, Praktikum Kunst...

Weiterlesen
Computersaal
Kunstsaal
Kunstflur

Aktuelle Schuldaten

Musiksaal
Chemiesaal

Wir bieten als GEMEINSCHAFTSSCHULE (GemS) alle drei Schulabschlüsse an:

- HSA (Hauptschulabschluss) nach Klassenstufe 9

- MBA (Mittlerer Bildungsabschluss) nach Klassenstufe 10

- Abitur nach Klassenstufe 13 (G9)

Seit dem Schuljahr 2018/19 können unsere Schülerinnen und Schüler, die den mittleren Bildungsabschluss mit der entsprechenden Qualifikation erreicht haben, unsere eigene Oberstufe im Oberstufenverbund "Stadtmitte" (Standort Bruchwiese) besuchen.

 

 
DIE GEMEINSCHAFTSSCHULE GÜDINGEN
(Schulflyer)

Die Gemeinschaftsschule im Saarland ist eine Schule, die alle Abschlüsse (HS- Abschluss, mittlerer Bildungsabschluss, Abitur) vermittelt. Im Gegensatz zum Gymnasium beträgt die Schulzeit bis zum Abitur 9 Jahre. An der Gemeinschaftsschule Güdingen wird Englisch als erste Fremdsprache unterrichtet. Die Schüler/innen haben jedoch im Sprachkurs Französisch Gelegenheit spielerisch auch schon erste Kompetenzen in der zweiten Fremdsprache Französisch zu erwerben.

In den Klassenstufen 5 und 6 unterrichten wenige Fachlehrer/innen. Der/Die Klassenlehrer/in unterrichtet möglichst viele Stunden in der eigenen Klasse (Klassenlehrerprinzip). Zusätzlich gibt es eine sogenannte „Klassen-lehrerstunde“, in der Probleme besprochen und die Sozialkompetenz erweitert werden soll. Darüber hinaus wird auch eine Stunde „Lernen lernen“ erteilt, in der den Schülern Methoden und Strategien zum effektiven Lernen vermittelt werden.

Der Unterricht findet in Klassenstufe 5 und 6 grundsätzlich im Klassenverband statt. In der Klassenstufe 7 wird in Mathematik und der 1. Fremdsprache in 2 Leistungsgruppen (Grundkurs/Erweiterungskurs) differenziert.

Die Einstufung in den jeweiligen Kurs geschieht durch die Klassenkonferenz und wird halbjährlich überprüft. 

Ab der Klassenstufe 7 können alle Schüler ein sogenanntes Wahlpflichtfach wählen. Dies kann auf dem Erweiterungsniveau entweder die „2. Fremdsprache“ oder das Fach „Beruf und Wirtschaft“ in Verbindung mit einem weiteren von der Schule angebotenen Fach sein.

Im Rahmen der Berufsorientierung findet für alle Schüler/innen in der Klassenstufe 8 ein zweiwöchiges Praktikum beim ZBB statt. Darüber hinaus gibt es weitere Veranstaltungen der Schule zum Bereich „Berufsorientierung“.

In der Klassenstufe 9 findet ein zweiwöchiges Betriebspraktikum statt.

Am Ende der Klassenstufe 9 bzw. der Klassenstufe 10 finden landeszentrale Abschlussprüfungen statt. Dabei kann 

- nach Klassenstufe 9 der „Hauptschulabschluss“ bzw. der „Qualifizierte Hauptschulabschluss mit Berechtigung zum Übergang in eine zweijährige Berufsfachschule oder in die Klassenstufe 10 der Gemeinschaftsschule“

- nach Klassenstufe 10 der „Mittlere Bildungsabschluss“ bzw. der „Mittlere Bildungsabschluss mit Berechtigung zum Übergang in die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe“ erworben werden.

Die gymnasiale Oberstufe befindet sich entweder am Standort der Gemeinschaftsschule oder an den mit der jeweiligen Gemeinschaftsschule kooperierenden Gymnasien bzw. Oberstufengymnasien

 

______________________________________________________

Die erste stellvertretende Schulleiterin ist Frau Dina Decker, die zweite Stellvertreterin und Didaktikleiterin Frau Bärbel Willems. Koordinatorin in der Schulleitung für den Bereich Berufsorientierung ist Frau Sarah Walter.

Im Sekretariat ist Frau Kestel tätig. Schulhausmeister ist Herr Recktenwald.

Die Schule verfügt über 21 fachneutrale Räume sowie Fachräume für Kunst, Chemie, Physik, Biologie, Musik und Informatik. Eine Schulküche mit Speiseraum, drei Arbeitslehreräume, zwei Sporthallen und eine Bibliothek komplettieren das Raumangebot.

Innerhalb des Schulhofbereichs gibt es einen Kunstrasenplatz, einen Basketballplatz und mehrere Tischtennisplatten. Für die jüngeren Schüler/innen gibt es auf modernen Klettergerüsten im hinteren Schulhofbereich die Möglichkeit, sich in den Pausen mit viele Spaß zu bewegen.

Die erste Fremdsprache an der Schule ist Englisch. Ab der 7. Klasse wird Französisch als zweite Fremdsprache gelehrt.