Sie sind hier: Home > 

News

Ausstellung der Architektur-AG

Aufenthaltsmöglichkeit zum Lernen und Entspannen

Die Teilnehmer der Kunst-AG und weitere interessierte Schüler der Gemeinschaftsschule Neunkirchen-Stadtmitte bildeten die Architektur-AG, mit dem Ziel eine Aufenthaltsmöglichkeit zum Lernen und Entspannen im Schulhaus zu entwerfen. Die erste Frage lautete: Wie muss „etwas“ gestaltet sein, das zum Lernen, Nachdenken oder zur Entspannung dienen soll und wie nennen wir es? Der Begriff Lern- und Ruheinseln wurde dann schnell gefunden. Plötzlich standen weitere Fragen im Raum: Wo sollen sich diese befinden? Wie kann und muss es aussehen, um den Bedürfnissen der Schüler gerecht zu werden? Wie hoch ist eigentlich ein Tisch? Welche Höhe muss dann ein Stuhl haben? Dies ist nur ein Auszug von zahlreichen Fragen, mit denen sich unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen dieses Projektes beschäftigt haben – letztendlich mit dem Ziel Lern- und Ruheinseln zu kreieren, die Ruhe, Entspannung und Funktionalität miteinander vereinen. Das Projekt wurde zwölf Wochen lang in einer wöchentlichen Doppelstunde durchgeführt, angeleitet durch die Architektin Heide Roth und die Lehrerin Eva Venohr-Hörske.

Die diesjährigen Ergebnisse werden ab Montag, den 22. Oktober, 15 Uhr (Vernissage) in dem Ministerium für Bildung und Kultur ausgestellt.

 

Zum Projekt:

Die Architektenkammer des Saarlandes (AKS) und das Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes haben ihr erfolgreiches Kooperationsprojekt „Baukultur: Architektur trifft Schule“ bereits zum sechsten Mal durchgeführt.

Architektinnen und Architekten haben mit Lehrerinnen und Lehrern im Team gearbeitet und sich gegenseitig mit ihrer Fachkompetenz unterstützt. Dabei wurden die verschiedensten Themen behandelt.

Die Ausstellung zeigt die Ergebnisse, die im Rahmen des Projekts entstanden sind. (Quelle: Ministerium für Bildung und Kultur; Einladung Vernissage)