Sie sind hier: Home > 

News

Aktion „Haare schenken“

Am Mittwoch, den 27.März 2019, fand erstmals die Aktion „Haare schenken“ statt.

SAMSUNG CSC

 

Am Mittwoch, den 27.März 2019, fand erstmals die Aktion „Haare schenken“ statt. Diese war ein Kooperationsprojekt unserer Schule mit den Friseurschülerinnen und –schülern des SBBZ Neunkirchen. Schülerinnen beider Schulen konnten daran teilnehmen, wenn sie bereit waren, mindestens 25 cm ihrer langen Haare abschneiden zu lassen und diese zu spenden. Die gespendeten Haare wurden dann an professionelle Unternehmen gesandt, die daraus in mühsamer Handarbeit Echthaarperücken herstellen werden. Diese Perücken wiederum werden dann Kindern und Erwachsenen zur Verfügung gestellt, die aufgrund verschiedener Krankheiten keine eigenen Haare mehr haben.

Die elf teilnehmenden Schülerinnen unserer Schule machten sich also an diesem Morgen auf den Weg zum SBBZ, wo ihnen von den Friseurschülern zunächst ein Zopf der geforderten Länge abgeschnitten wurde. Anschließend wurde ihnen, natürlich kostenlos, ihre Wunschfrisur geschnitten und ihre Haare wurden je nach Vorlieben mit Lockenstab oder Glätteisen gestylt. Wenn die Mädchen wollten, durften sie Vorher- und Nachher-Fotos machen lassen, um den direkten Vergleich zu haben. Auch Fotos mit dem eigenen Zopf in der Hand wurden gemacht. Einige Schülerinnen wurden sogar von Reportern von Zeitung, Radio und Fernsehen interviewt. Außerdem erhielten alle eine Spenden-Urkunde!

Neben unseren Schülerinnen beteiligten sich auch noch sieben Schülerinnen des SBBZ an der Aktion und ließen sich ebenfalls die Haare abschneiden. Durch das große Interesse der Medien an unserer Spenden-Aktion fanden auch noch ca. 15 „Fremde“ den Weg zu uns und machten spontan mit! Einige davon waren Verwandte unserer Schülerinnen, andere hatten von der Aktion im Radio gehört und kamen zum Teil extra aus dem Nordsaarland zu uns.

Die durch den großen Andrang entstandenen Wartezeiten konnten die Spenderinnen mit der kostenlos zur Verfügung gestellten Verpflegung oder durch das Schreiben von Motivationsbriefen überbrücken.

 

Als am Mittag alle ihre schicke neue Frisur hatten, wurden sage und schreibe 38 abgeschnittene Zöpfe gezählt! Die jüngste Spenderin war erst sechs Jahre alt, die älteste knapp unter 70.

Diese Aktion konnte also nicht nur vielen kranken Menschen helfen, sondern hat gleichzeitig auch noch zwei Schulen einander wieder näher gebracht und außerdem viele verschiedene Nationen und auch Generationen vereint!

Deshalb war man sich mittags auch schon einig: Das wird sicherlich nicht die letzte Aktion dieser Art gewesen sein!

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei allen Teilnehmerinnen für ihr soziales Engagement und bei den Helfern für Ihre Unterstützung bedanken!