Sie sind hier: Nachmittagsbetreuung > Projekte > 

Nachmittagsbetreuung

Projekte

In der FGTS finden regelmäßig Projekte statt. Die Themen für diese Projekte werden zusammen mit den Schülerinnen und Schülern sowie dem Betreuungsteam ausgewählt. Sie sind themen- oder jahreszeitbezogen und werden sowohl vom Betreuungspersonal vor Ort als auch von außerschulischen Partnern organisiert und durchgeführt.

Abwechslungsreiche Kreativangebote werden das ganze Jahr über angeboten.

Bisher angebotene Projekte/Freizeitaktivitäten in der Freiwilligen Ganztagsschule Beckingen:

-          Sportprojekt mit Pia Stoffel,

-          Waldtage mit „Waldwolli“ und Frank Friedrich,

-          Fußballprojekt mit Jörg Spath (FC Beckingen),

-          Handballprojekt mit Handballverein Brotdorf

-          Kreativtage mit Sonni Sonnenschein,

-          Malkurs mit Frau Paulus,

-          Sport AG (Völkerball),

-          Töpfer AG,

-          Schlittschuhlaufen in der Eishalle Dillingen,

-          Besichtigung Wawi Schokoladenfabrik Pirmasens,

-          Fahrten nach Saarbrücken zum Weihnachtsmarkt,

-          Besuch des Kinderferienfestes in Honzrath,

-          Besuch V&B und Staustufe in Mettlach,

-          Besichtigung der Sparkasse und Volksbank in Beckingen,

-          Zoobesuch,

-     Besuch des Kupernikussaals in Dillingen

 

und vieles mehr…

 

FGTS Beckingen besuchte die Bundeswehr „Auf der Ell“ in Merzig

Mittwochs in der ersten Ferienwoche fuhren die Kinder der Freiwilligen Ganztagsschule der Grundschule in Beckingen (Träger SWSM Sozialwerk Saar-Mosel gGmbH) mit dem Bus zur Bundeswehr nach Merzig „Auf der Ell“. Ganz aufgeregt waren sowohl die Kinder als auch die Erzieher als sie am Kasernentor die ersten Soldaten erblickten. Empfangen wurden wir von Oberleutnant Richard Noack, der auch für die Organisation des Tages zuständig war. Auf den Befehl „Absitzen“ verließen alle den Bus in Richtung Schulungsraum. In dem darauffolgenden Einweisungsunterricht wurden uns die Aufgaben und die Aufstellung der Kompanie in der Bundeswehr in Merzig vorgestellt. Alle Fragen der Kinder, so zum Beispiel, ob es auch viele Soldatinnen gibt, wurden beantwortet.  Sehr interessant war der anschließende Rundgang durch die Kaserne. Die Hindernisbahn, der Trockenraum für die Fallschirme, Schulungsräume und Unterkünfte der Soldaten wurden uns gezeigt. Besonders aufregend war die Helikopterattrappe, in der die Kinder das richtige Springen aus einem Flugzeug und das richtige Landen mit beiden Füßen übten. Der Aufgang zum 13 Meter hohen Sprungturm und zum Absprungpunkt verlangte schon etwas Mut, die Kinder waren trotzdem sehr begeistert. Nach der Vorstellung der unterschiedlichen Fallschirme ging es im Laufschritt  zum Mittagessen. Es gab Spaghetti Bolognese, Salatvariationen und Eis. Nach dem leckeren Essen wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt. Während die eine Kindergruppe im Schulungsraum durch Rettungsassistenten und einer Ärztin Verbände selbst anlegen durften, sich gegenseitig den Blutdruck messen konnten und die Rettungstrage ausprobierten, ging die zweite Gruppe zur Besichtigung der Bundeswehrfahrzeuge. Hier durften die Kinder auch mit den verschiedenen Fahrzeugtypen (Kettenfahrzeuge, die auch zum Transport der Verletzten genutzt werden) mitfahren, was besonders bei den Jungen rege genutzt wurde. Nun wurden die Gruppen getauscht. Nach dem Abschlussfoto am Denkmal waren sich alle Beteiligten einig, dass wir diesen Besuch in ein paar Jahren wiederholen wollen. Es war ein Highlight der Ferien. So auch die Aussage eines Kindes „Es waren Soldaten zum Anfassen“! Zum Abschluss möchten sich die Kinder der Freiwilligen Ganztagsschule in Beckingen ganz herzlich bei der Gemeinde für die Bereitstellung des Busses bedanken. Unser Herzliches Dankeschön gilt auch den Soldaten und Soldatinnen der Bundeswehr in Merzig.