Aktuelles


19.06.2019 (Mittwoch):

Wandertag und Unicef-Lauf


20.06.2019 (Donnerstag):

Fronleichnam (unterrichtsfrei)

Kontakt

Standort Bergstraße (Hauptstandort):

Grundschule Bergstraße/Röchlinghöhe

Bergstraße 30

66333 Völklingen

Telefon (Sekretariat): 06898/23316

Telefon (Lehrerzimmer): 06898/295367

Fax: 06898/23442

E-Mail: gsberg(at)voelklingen.de

 

Standort Röchlinghöhe (Dependance):

Grundschule Bergstraße/Röchlinghöhe

Darmstädter Straße 18

66333 Völklingen

Telefon (Lehrerzimmer): 06898/24316

Nachmittagsbetreuung (FGTS)

Im Anschluss an die Schule bietet der Völklinger Arbeitskreis Nachmittagsbetreuung e.V. eine freiwillige Nachmittagsbetreuung an.

 

1. Eckdaten

- Kapazität: 90 Plätze

- Betreuung bis 17.00 Uhr (vorzeitiges Abholen der Kinder nur in Ausnahmefällen und nach Absprache möglich)

- Bereitstellung von Mittagessen

- Anfertigung der Hausaufgaben unter Aufsicht von Lehrkräften und pädagogischem Fachpersonal

- pädagogische Angebote und Projekte

- kostenfreie Ferienbetreuung

- nur an 26 Schließtagen im Jahr keine Betreuung (Welche Tage geschlossen sind, wird zu Beginn des Schuljahres bekannt gegeben)

 

2. Kosten

Nachmittagsbetreuung:        60 €/Monat

Mittagessen:                       62 €/Monat

Gesamtkosten:                  122 €/Monat

Die Anmeldung für die Nachmittagsbetreuung und das Mittagessen ist für ein Jahr verpflichtend.

 

3. Zeitvorgaben                              

12.30 - 14.00 Uhr: Mittagessen

14.00 - 15.00 Uhr: Arbeitszeit

15.00 - 15.15 Uhr: Pause

15.15 - 17.00 Uhr: Freizeit

 

4. Raumsituation

Die Schüler werden für die Arbeitszeit in feste Lerngruppen aufgeteilt, die durch Lehrkräfte und pädagogisches Fachpersonal betreut werden. Für die Dauer der Arbeitszeit stehen den Schülern Betreuungs- und Klassenräume zur Verfügung.

 

5. Essen und Trinken/Snack-Pause

Die Schüler nutzen die Gelegenheit zum Essen und Trinken vor Beginn der Arbeitszeit.

 

6. Besuch sanitärer Einrichtungen

Ein Toilettenbesuch soll generell vor Beginn der Arbeitszeit oder in der Pause erfolgen.

 

7. Arbeitshaltung

Die Schüler arbeiten still und diszipliniert. Wenn geredet werden muss, dann im Flüsterton. Alle Schüler sollten auf die Einhaltung einer ruhigen Arbeitsatmosphäre bedacht sein. Sie haben den Anweisungen der Lehr- und Betreuungskräfte zu folgen.

 

8. Kommunikation/Abmeldungen

Die Schüler werden zu Beginn des Schuljahres angeleitet, ihre Hausaufgabenbücher ordentlich und nachvollziehbar zu führen, damit sie Klarheit über den Inhalt der zu erledigenden Hausaufgaben erhalten und somit ihre Fähigkeit zur Selbstorganisation ausbauen können.

Der notwendige Informationsaustausch zwischen Eltern und pädagogischen Fachpersonal erfolgt in der Regel auf schriftlichem Weg durch den Einsatz von Laufmappen.

Nimmt ein Schüler an der Arbeitszeit nicht teil, ist eine Abmeldung durch die Eltern/Erziehungsberechtigte in der Laufmappe oder durch eine schriftliche Entschuldigung erforderlich. Um die Aufsichtspflicht zu erfüllen, können mündliche Abmeldungen des Kindes nicht akzeptiert werden, sondern müssen in einem Telefonat mit den Eltern/Erziehungsberechtigten bestätigt werden.

 

9. Auffälligkeiten und Fehlverhalten

Es erfolgen Hinweise der Lehr- und Betreuungskräfte. Tritt keine Änderung des Verhaltens ein, erhalten die Schüler Zusatzarbeiten. Je nach Situation werden die Eltern über ein Formblatt benachrichtigt. Gegebenenfalls finden Elterngespräche statt. Der Klassenlehrer wird informiert und ein Gespräch mit der Schulleitung ist auch möglich.

 

10. Kontakt

Bei Fragen wenden Sie sich direkt an die Betreuer vor Ort. Diese sind montags bis freitags von 12.30 - 17.00 Uhr unter folgender Telefonnummer zu erreichen: 06898 294961