Sie sind hier: Home > Leseclub und Schülerbücherei > Veranstaltungen / Projekte > 

Was gibt es Neues?

Wie bereits angekündigt, haben die Schülerinnen und Schüler unserer Schule auch in diesem Jahr wieder einen Wandkalender...

Weiterlesen

Am Freitag, 04. Oktober 2019, fand an der Erich-Kästner-Schule Holz der schulinterne Lesetag statt. Insgesamt sechs...

Weiterlesen

Wie schon in den letzten Jahren hat der Allgemeinmediziner Dr. Heiner Maria Klein diesen Monat in den beiden 4. Klassen...

Weiterlesen

Der Förderverein der Erich-Kästner-Schule hat für die Schule bzw. für die Kinder und Lehrer 30 schöne, neue und bunte...

Weiterlesen

Wir haben im Lese-Club das Buch „Am Samstag kam das Sams zurück“ gelesen. Im Buch stand, dass das Sams und Herr Taschenbier Würstchen gegessen haben. Da haben auch wir beim Lesen Lust auf Würstchen bekommen. Unsere Lehrerin Frau Büch hat uns den Vorschlag gemacht, Würstchen zu grillen. Gesagt, getan! Die Würstchen haben uns zwischen dem Brot sehr gut geschmeckt.

Außerdem haben wir das Sams in einigen unserer Lese-Club-Stunden aus Pappmaché gebastelt.

 

 

Zum ersten Mal hat die Erich-Kästner-Schule mit dem Leseclub und der Betreuung (FGTS) am bundesweiten Vorlesetag teilgenommen.

Es war einfach ein gelungener Nachmittag. Wir, Mitglieder des Betreuungsteams und einzelne Mütter, lasen den Kindern in drei unterschiedlichen Gruppen – getrennt nach Lesealter - vor.

Nachdem es sich alle gemütlich gemacht hatten, wurde für die Kinder der 1. Klassen aus den Büchern "Der Grüffelo" und "Die Olchis" vorgelesen. Danach ging‘s an „Eingemachte“ und wir sprachen ein wenig über den Inhalt und die Bilder der o.g. Bücher. Außerdem waren im Foyer der Schule eine Mal- und Bastelstation aufgebaut. Dort konnten die Kinder zu den vorgelesen Büchern passende Bilder ausmalen, Rätsel machen oder etwas zum Inhalt basteln. Auf diese Weise konnte das Gelesene noch intensiver verarbeitet werden, und ein Andenken an diesen Tag hatte somit auch jedes Kind im Gepäck.

Nebenbei wurde natürlich auch für das leibliche Wohl gesorgt, denn Getränke und Knabbereien waren ausreichend vorhanden.

In der Lesestunde für die zweiten Klassen war das Lesewerk aus der Reihe "Der kleine Drachen Kokosnuss". Hier lasen auch schon die Zweitklässler im Wechsel mit den erwachsenen Vorlesern. Das hat echt super geklappt. Kompliment an den lesenden Nachwuchs!!!

Die 3.- und 4.- Klässler lasen sich gegenseitig vor. Zuerst war der diesjährige Lesekaiser, Julian, dran. Er las aus dem Buch "Der kleine Drache Kokosnuss auf Zeitreise" vor. Auch die Lesekaiserin, Leonie, des letzten Schuljahres war mit an Bord. Die Kinder waren sehr motiviert bei der Sache; sie wollten überhaupt nicht aufhören zu lesen. Ein echter Erfolg!

Nach etwa 45 Minuten hatten Hunger und Durst doch die Überhand gewonnen. Dennoch hätten die Kinder im Anschluss am liebsten noch weitergelesen, denn sie fanden es so gemütlich in dem mit Lichterketten geschmückten Raum, der am Abend ja schließlich erst richtig zur Geltung kam.

Also alles in allem eine gelungene Veranstaltung. Es war zwar unsere erste Vorleseaktion dieser Art, aber wohl nicht die letzte.

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, ohne die solche Aktionen nicht realisierbar wären!

Ein Mädchen berichtet aus dem LESECLUB

Der Leseclub

Alle zwei Wochen gehe ich in den Leseclub, leihe mir ein Buch aus und setze mich in die Sitze. Ich schnalle mich an und lese ein bis zwei Seiten und fühle mich wie im Flugzeug. Danach, wenn das Buch schön ist, nehme ich das Buch und zeige den Leseclubausweis.

Johanna, 3b

 

Der Leseclub ging an den Start!

Im "fliegenden" Klassenzimmer

Angebot vermittelt Freude am Lesen und stärkt die Lesekompetenz

Heusweiler -. Mit Freude und ohne Leistungsdruck lesen und so Lesekompetenz entwickeln – das ist die Idee hinter den Leseclubs, die die Stiftung Lesen für sechs- bis zwölfjährige Kinder im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht Stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung bundesweit einrichtet. Jetzt eröffnete in Zusammenarbeit mit der Stiftung Lesen der Heusweiler Bürgermeister Thomas Redelberger gemeinsam mit der Lesekaiserin der Erich-Kästner-Schule, Maliwan Dörr, Kerstin Halladin von der ABG-Heusweiler-Riegelsberg sowie dem Schulleiter Georg Fox einen neuen Leseclub an der Erich-Kästner-Schule im Ortsteil Heusweiler-Holz.

Unterstützer dieser neuen Institution sind neben der Stiftung Lesung, der Förderverein der Holzer Schule und die Aktion Kultur in Heusweiler. Bei der Herstellung des neuen Clubs haben auch die Firma Frank Werron (Arbeiten im und ums Haus) sowie RECARO Aircraft Seating besondere Sponsoring-Beiträge geleistet.

Mehrmals in der Woche treffen sich zukünftig im Leseclub mit Alexandra Krach, die den Leseclub leitet, Kinder, die für das Lesen interessiert werden sollen oder bereits interessierte Leser sind. Im Rahmen vielfältiger Aktionen und Projekte wird den Kindern hier in Zukunft ein ansprechendes Programm geboten, das sie auf spielerische Weise für das Lesen begeistert. Im Mittelpunkt der Aktionen steht die vielseitige Beschäftigung mit verschiedenen Lesemedien. Während der regelmäßigen Öffnungszeiten des Leseclubs wird gelesen, gespielt oder auch mit digitalen Medien gearbeitet. Mit diesem Angebot sollen in besonderer Weise auch Kinder angesprochen werden, die normalerweise weniger gern lesen. Ziel ist es, deren Lesemotivation und Lesekompetenz zu steigern.

„Er ist ein Aushängeschild für Heusweiler!“ fasste Bürgermeister Redelberger seine Eindrücke über den neuen Leseclub zusammen. Besonders beeindruckt zeigte sich Redelberger von den Flugzeugsitzen der Firma Recaro, auf denen er sofort eine Sitzprobe machte. Die gesamte Lufthansa Kurz- und Mittelstreckenflotte mit mehr als 180 Flugzeugen wurde bis Ende 2011 mit 32.000 Recaro Sitzen umgerüstet. Die Sitze werden ebenso beim Airbus A320 neo eingebaut.

In den Leseclubs der Stiftung Lesen werden die Kinder professionell betreut und ihre Lesekompetenz individuell und spielerisch gefördert. Georg Fox, Schulleiter der Erich-Kästner-Schule dazu: „Die Investition in einen neuen Leseclub ist auch gleichzeitig eine Investition in die Bildungsfähigkeit der Kinder.“ ABG-Geschäftsführerin Kerstin Halladin konnte darauf verweisen, dass die ABG bereits seit Jahren die bisherige Schülerbücherei an der Schule durch Sach- und Personalhilfen unterstützt habe. Auch beim neuen Leseclub wird die ABG in Zukunft hilfreich unterstützen. Der zuständige Projektmanager bei der Stiftung Lesen, Wolf Borchers, ergänzt: „Je mehr Freude Kinder am Lesen entwickeln, desto besser können sie in der Regel später lesen. Lesefreude sollte daher so früh wie möglich geweckt werden. Wir hoffen, dass wir mit den unterschiedlichsten Partnern in ganz Deutschland noch viele weitere Leseclubs einrichten werden.“ Besonders angetan ist Wolf Borchers vom kreativen Konzept der Holzer Schule, die eine besondere Atmosphäre mit dem Flugzeugambiente hergestellt hat. Borchers ist überzeugt, dass die Kinder gerne und regelmäßig in diese Holzer „AirBase“ kommen werden. Zurzeit gibt es bundesweit rund 250 Leseclubs, davon fünf im Saarland.

Die Stiftung Lesen ist anerkannter, kompetenter und unabhängiger Partner und Anwalt für das Lesen. Sie fördert Lesekompetenz und Zugänge zum Lesen für alle Alters- und Bevölkerungsgruppen in allen Medien. Als operative Stiftung führt sie in enger Zusammenarbeit mit Partnern – Bundes- und Landesministerien, wissenschaftlichen Einrichtungen, Stiftungen, Verbänden und Unternehmen – Forschungs- und Modellprojekte sowie breitenwirksame Programme durch. Zu ihren herausragenden Initiativen zählen der jährliche „Bundesweite Vorlesetag“, der „Welttag des Buches“ und „Lesestart – Drei Meilensteine für das Lesen“, ein bundesweites frühkindliches Leseförderprogramm, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert wird. Zahlreiche Prominente unterstützen die Stiftung als Lesebotschafter. Die Stiftung Lesen wurde 1988 gegründet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

 

Erster Testflug im fliegenden Klassenzimmer erfolgreich!

start up and take off!
Signé des Leseclubs
Der "Aktuelle Bericht" im Leseclub

DER LESECLUB WURDE GETESTET!

Im Januar haben wir den Club an unserer Schule offiziell eröffnet. Jetzt heißt es: Bitte zur ViP-Lounge, Abflug-Gate1 - Fasten your seat belts - im fliegenden Klassenzimmer an der Erich-Kästner-Schule in Heusweiler-Holz.

Die Klasse 4a hatte sich durch einen Beitrag in unserer Schulzeitung Nr. 52 als "lesende Klasse" vorgestellt. Zudem gehört Maliwan, die derzeitige Lesekaiserin der Schule, als Schülerin zu dieser Klasse. Deshalb durfte die Klasse 4a mit ihrer Klassenlehrerin den LESECLUB vorab schon einmal testen. Dabei war auch ein Team des saarländischen Fernsehens, das für den AKTUELLEN BERICHT einen kleinen Film drehte.

Lesen heißt: auf Wolken liegen...

Inzwischen war auch der Heusweiler Bürgermeister Thomas Redelberger mit weiteren Gästen in unserer VIP-Lounge zu Gast und hat sich vom Service des Leseclubs überzeugt.