Sie sind hier: Schule > Aktuell > Coronavirus > 

Coronavirus - Informationen zur Notbetreuung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten,

ab Montag, den 16. März, bis Sonntag, den 26. April 2020 (Ende der Osterferien), ist die Schule aufgrund der aktuellen Gesundheitslage im Land geschlossen.

Unter dem Menüpunkt „Coronavirus“ finden Sie Beiträge mit den wichtigsten Informationen über die aktuelle Gesundheitslage.

Die Schulleitung

Wochenpläne und Lernpakete

Der erste Wochenplan sowie die ersten Lernpakete (Arbeitsblattsammlungen zur Ergänzung der Schulbücher) sind erstellt und werden, wie uns rückgemeldet wurden, bereits fleißig in Heimarbeit bearbeitet. Prima!

Das Kollegium erarbeitet im Homeoffice für die verschiedenen Klassenstufen derzeit weitere Wochenpläne und ergänzende Arbeitsblattsammlungen.

Darüber informieren Sie die Klassenleitungen zeitnah per Klassen-Mail-Verteiler.

Bitte wenden Sie sich auch an die Klassenlehrer, wenn es Fragen, Bitten und Hinweise geben sollte. Scheuen Sie sich nicht.

Wir sind für Sie da!

Birgit Klein

 

In den folgenden Beiträgen finden Sie die wichtigsten Informationen rund um das Coronavirus:

Notbetreuung ab Montag, den 16.März 2020

Das Ministerium für Bildung und Kultur hat in einer Mitteilung „Notbetreuung Schulen Kitas“ erste Einzelheiten zur Notbetreuung und zum Antragsverfahren während der Zeit der Schulschließungen veröffentlicht.

Eltern, auf welche die im Schreiben genannten Kriterien zutreffen und die auf eine Betreuung in jedem Falle angewiesen sind, können sich am kommenden Montag ab 7:00 Uhr telefonisch in der Schule (06831 – 9458890) oder vorab per Mail (pajonk(at)saarlouis.de / birgit.klein(at)saarlouis.de ) melden.

Mit dem Antragsformular, das Eltern in der Schule bis spätestens Montag, den 16.03.2020, 15:00 Uhr, zukommen lassen müssen, wird die Betreuung ab Dienstag, den 17.03.2020, geregelt. Die Formulare werden von der Schule an den Landkreis Saarlouis weitergeleitet. Dort wird ggf. eine Auswahl getroffen.

Im Auftrag des Ministeriums für Bildung und Kultur wird nochmals darauf hingewiesen, dass die Notbetreuung nur in besonderen Ausnahmefällen beantragt werden kann und dass vorrangig eine selbstorganisierte häusliche Betreuung sichergestellt werden muss.

Da während der Betreuungszeit kein Unterricht und keine Förderstunden stattfinden dürfen, bringen die zu betreuenden Schülerinnen und Schüler bitte Bücher, Lernmaterialien u.a selbst mit. Eine Betreuung von Kindern mit erhöhtem Risiko und akuten Infekten ist nicht möglich.