Sie sind hier: Home > Schülerpartizipation > Müllteufel > 

Müllteufel

Die Kinder einer Klasse sind im Wechsel für jeweils eine Woche lang die „Müllteufel“. Ihre Aufgabe ist es, nach der großen Pause für ca. 5 Minuten mit Eimern und Zangen Müll auf dem Schulgelände einzusammeln. Er stammt in der Regel nicht von den Schulkindern, die zum einen täglich im Klassenraum frühstücken und weder Essen noch Trinken mit hinaus nehmen, und die zum anderen ihr eigenes Gelände eigentlich nicht verschmutzen. Es sind oft Dinge, die von Jugendlichen oder Erwachsenen dorthin geworfen oder liegen gelassen werden. Dadurch, dass man nur alle 8 Wochen dran ist, macht es den Kindern Freude, Müllteufel zu sein, und alle freuen sich an einem stets sauberen Schulhof. So übernehmen alle Kinder der Schule regelmäßig Verantwortung, tragen zu Sauberkeit und Ordnung bei und entlasten den Hausmeister, der sich dann ausschließlich den Mülleimern, den vielen kleinen Steinchen aus dem Spielgelände und den großen Aufgaben auf dem Schulgelände widmen kann.