Sie sind hier: Home > Schülerpartizipation > Spielerei > 

Spielerei

Manche Kinder haben in der großen Pause das Bedürfnis nach Ruhe und erholsamer Beschäftigung anstatt nach Bewegung und dem Treiben auf dem Schulhof. Dafür hat die Klassensprecherkonferenz gemeinsam mit der Schulleitung eine Spielerei eingerichtet, die die Kinder selbstständig organisieren und in einem der Nachbetreuungsräume durchführen. Sie ist montags und mittwochs während der gesamten großen Pause geöffnet und ca. 6 – 8 Kinder, die vom Klassenlehrer ausgesucht werden und sich angemessen verhalten können, kommen dorthin zum gemeinsamen Spiel. Es werden nur ruhige Gesellschaftsspiele gespielt; nichts, was laut ist oder mit Bewegung zu tun hat. Die Aufsicht führen jeweils drei Klassensprecher, die aber auch mitspielen. Welche Spiele angeschafft werden sollten, wurde in den Klassenräten und der Klassensprecherkonferenz beschlossen. Den Kindern wurde ein bestimmtes Geldbudget dafür zur Verfügung gestellt. Kinder, die sich in der Spielerei nicht angemessen verhalten, dürfen nicht mehr dorthin geschickt werden. Aber eigentlich gibt es in dieser Hinsicht keine Probleme. Es ist eine schöne Einrichtung geworden, die Kindern Gelegenheit zur Partizipation und aktiven Mitgestaltung des Schullebens gibt.