Sie sind hier: Home > Unsere Lerngruppen > Lerngruppe 1 > 

Frau Spanier und Tom zu Besuch

Die Kinder beweisen viel Mut bei den Bewegungslandschaften im Sportunterricht

Wir üben fleißig für den Bolivienlauf am 16.04.2019

Die Edis machen alles Piccobello!

Filmnacht der Edis

Heute war es soweit.

Endlich konnten wir die lang ersehnte Filmnacht erleben. Zunächst wurden alle mit superleckeren Pizzen der Pizzeria "Pizza per te" aus Bübingen versorgt. Erjon Muka hatte sie für unsere Filmnacht gespendet. Vielen Dank du bist super!!!

Die Kinder hatten schon Wochen zuvor mehrere Filme zur Auswahl gestellt, gemeinsam abgestimmt und so fiel die Wahl auf zwei tolle Filme, bei denen wir viel zu lachen hatten.

Nach einer ausgiebigen Spiel- und Fangphase im Schulhaus ging es dann los: Kino in der Schule, spitze!

Am Ende war dann auch schnell Ruhe im Haus und alle konnten vergnügt und ruhig einschlafen.

Vielen Dank an Frau Schrader, Frau Thünenkötter und Frau Backes-Neu, die gemeinsam dafür sorgten, dass unsere Kinder am Morgen ein ausgiebiges, entspanntes und reichhaltiges Frühstück einnehmen durften. Während wir danach im Sitzkreis schon über die tolle Übernachtung plauderten, ließen sie auch die Küche wieder sauber erstrahlen. 

Es war eine tolle Vorbereitung auf das Schullandheim.

Eure Edis 

Rechenköniginnen und Rechenkönige

Faschingstreiben bei den Edis

Künstler unter sich

Hier seht ihr unsere Künstler der Lerngruppe 1, wie sie unser Beamerbrett als Kunstwerk gestalten. Da dürfen unsere vier Edis als Motiv natürlich nicht fehlen.

Nachdem unsere Künstler selbstständig einen Entwurf gezeichnet hatten, hieß es Schutzkleidung, Farben und Leitern besorgen. Nun konnte es losgehen. Erst wurden die wichtigsten Details mit Bleistift gezeichnet und später das ganze Bild mit Farbe ausgestaltet. 

Das ist richtig schön geworden.

Nora, Marie, Zoé, Lara Dua, Emilia und Philipp

Referate der Spitzenklasse

Philipp und Luca: Zehnkampf

Dion, Louis und Paul: Die Pest

Falk, Marie und Nora: Große und kleine Pferde

Elena und Paulina: Haie

Emilia, Lara Dua und Zoé: Delphine

Hannah und Zoé: Pizza

Unsere Edis im Staatstheater

Heute schauen wir uns Peterchens Mondfahrt an.

Die Edis im Cinestar

Heute nehmen wir an den Schulkinowochen teil. Im Cinestar schauen wir uns "Die kleine Hexe" an. 

Edis beim KunterBUNDmobil

Julianas Besuch bei den Edis

Hallo Schüler, zuerst wollen wir euch erklären, wer Juliana ist. Sie ist eine ehemalige Schülerin dieser Schule. In der ersten Klasse kam Juliana aus Amerika zu uns. Sie besuchte unsere Schule am 30. Oktober 2018, da haben wir uns sehr gefreut. Herr Etteldorf machte eine Ausnahme und ließ Juliana und uns (obwohl wir in der 4. Klasse sind) mit in den Schwimmunterricht. Danach wurde dieses Bild geschossen. Das war sehr schön! Danke Herr Etteldorf! Anschließend gingen wir nach Hause. Dort spielten wir und aßen Spagetti Bolognese. Das war ein schöner Tag !!! PS: Nach Julianas Abreise erhielten wir ihre Bücherbus - Karte. Weil wir sie beide haben wollten, teilten wir sie in zwei Stücke. Marie & Nora

Gemütliches Lerngruppenfest der LG 1 bei spätsommerlichen Temperaturen

Am Samstag (15.9.18) trafen wir uns im Deutsch-Französischen-Garten, um es uns bei einem kleinen Picknick gut gehen zu lassen und den Mittag gemeinsam mit Spielen zu verbringen. Jeder hatte eine Kleinigkeit zum Buffet beigetragen und irgendein Spiel mitgebracht.

Der perfekte Mittag am perfekten Ort und perfekt organisiert von unseren beiden Lerngruppenelternsprecherinnen (was für ein Wort!!!) Frau Kreckmann und Frau Schrader. 

Man konnte sich nicht nur am schnuckeligen Buffet bedienen, sondern sich auch auf den mitgebrachten Decken wunderbar unterhalten. Wir amüsierten uns u.a. mit Speedbadminton, Fußball, Bogenschießen und Frisbee. 

Das Erwachsenen-Schüler-Spiel gewannen die Kinder hochverdient mit 6 zu 5 gegen die aus Altersgründen eingeschränkten Senioren.  

Es war ein toller Tag.

LG 

Euer Edi

Tablet-Projekt mit LMS

Am 2.3. und 16.3.18 besuchte uns eine Referentin der Landesmedienanstalt Saarland (LMS). Bepackt war sie mit einem großen Koffer, der ganz viele Tablets beinhaltete. Natürlich waren alle ganz gespannt, was wir mit den Tablets anstellen würden. Sie zeigte uns den Umgang damit und wir durften verschiedene Dinge fotografieren. Dabei merkten wir schnell, dass das gar nicht so einfach ist: Das Tablet muss ruhig gehalten werden, der Hintergrund muss passen und die Person, die fotografiert wird, muss natürlich auch ihr Einverständnis geben. Anschließend lernten wir die App „snapseed“ kennen, mit deren Hilfe man Bilder bearbeiten kann. Mit unterschiedlichen Tools veränderten wir die Farben, schnitten die Fotos zu,  drehten und spiegelten sie oder schrieben kleine Texte darauf.

Es waren zwei sehr informative und spannende Vormittage mit ganz viel Spaß! 

Besichtigung Alt-Saarbrücker Friedhof

Unser aktuelles Sachunterrichtsthema lautet "Alt-Saarbrücken". Wir erkunden unsere Umgebung und erfahren, was es hier alles gibt. Zum Beispiel den Deutsch-Französischen-Garten, die Deutschherrnkapelle, den Lulustein, die Ludwigskriche oder die Notkirche. Ganz in der Nähe unserer Schule befindet sich der Alt-Saarbrücker-Friedhof. Vielen ist er als Parkanlage und Spielplatz bekannt. Doch was einige nicht wussten: Dies war mal ein Friedhof. Zwar ist er schon seit 1917 geschlossen, doch man kann immer noch alte Gräber finden. Also machten wir uns auf eine Entdeckungstour. Ganz schön gruselig, aber auch spannend. Denn hier liegen berühmte Saarbrücker Persönlichkeiten, wie zum Beispiel der Saarbrücker Bürgermeister Julius Kiefer, der Historiker Fritz Kloevekorn oder die Industriellenfamilie Röchling, die die Völliger Hütte gegründet haben. Manchmal war es ganz schön schwierig, die Aufschriften zu entziffern, da die Grabsteine schon umgefallen oder ganz vermoost sind. Trotzdem haben wir einige der berühmten Gräber gefunden und dabei etwas Interessantes aus unserer Umgebung erfahren.

Besuch in der Modernen Galerie

Frau Stocker, Mama von Xaver aus der LG 2, die in der Modernen Galerie arbeitet, lud Kinder von der Grundschule Am Ordensgut zu einem Museumsbesuch ein. So machten sich die Piraten und die Edis am 10.01.18 auf den Weg in die Moderne Galerie.

Wir wurden freundlich begrüßt und erhielten eine eigene Führung. Vier ausgewählte Kunstwerke wurden uns genauer erklärt und mit Musik begleitet. Darunter „David und Goliath“ von Albert Weisgerber und „Blaues Pferdchen“ von Franz Marc. Alle Kinder und Lehrer waren begeistert. 

Vielen Dank an Frau Stocker für die Organisation und an die Studenten der Musikhochschule, die so wunderbar auf ihren Instrumenten gespielt haben!

In Kunst gestalteten wir direkt unser eigenes "Blaues Pferdchen"!

Neue Kinder-Hilfslehrer

In der letzten Woche vor den Weihnachtsferien erhielten wir Hilfe durch Nachwuchslehrer Herrn Birkenheier, Frau Spitz und Frau Kreckmann. Sie bereiteten alleine eine Stunde für die Erstklässler vor, in denen sie die Häuschenschreibweise erklärten. Dabei entstanden nicht nur ein eigenes Tafelbild, sondern auch ein selbst entworfenes Arbeitsblatt. Unter Aufsicht von Frau Spanier war es dann soweit und die drei Hilfslehrer hielten ihre erste eigene Unterrichtsstunde. Durch gezielte Fragen und Beispiele erklärten sie, warum welche Buchstaben und Silben in welchen Häuschen wohnen. Die Erstklässler waren begeistert und hörten aufmerksam zu. Zur Kontrolle gab es das Arbeitsblatt, welches natürlich auch von den Hilfslehrern korrigiert und mit einer Rückmeldung versehen wurde.

Vielen Dank für die Unterstützung! Das habt ihr ganz prima gemacht!

In der Weihnachtsbäckerei

Die Kinder der Edi-Klasse eröffneten die Weihnachtsbäckerei. In drei Gruppen wurde abgewogen, geknetet, ausgerollt, ausgestochen, genascht und auch verziert. Es entstanden Butterplätzchen in vielen verschiedenen Formen: Sterne, Herzen, Rentiere, Schneeflocken und Engel. Durchs Schulhaus strömte schon bald ein leckerer Plätzchenduft und die Kinder konnten es kaum erwarten ihr Meisterwerk zu vernaschen. Geschmeckt hat es allen gut!

Referate der Extra-Klasse

In den letzten Wochen ist in der Edi-Klasse das Referate-Fieber ausgebrochen. Die Kinder sind kaum zu bremsen und halten über spannende Themen viele tolle Referate. Zwei davon wollen wir besonders erwähnen.

Nicolas hielt ganz alleine ein Referat über das Saarland. Sein Plakat überzeugte mit Klarheit und Strukturiertheit. Er sprach betont und deutlich, so dass nicht nur die Edi-Klasse, sondern auch die vierten Klassen, denen er das Referat vortrug, einiges über das Saarland erfuhren. Das Highlight für die Kinder waren die selbst gebackenen Plätzchen in Saarland-Form, die nicht nur toll aussahen, sondern auch hervorragend schmeckten.  

Außerdem zeigten Nicolas, Marie und Nora zusammen ein Referat zum Thema „Weihnachten“. Wir erfuhren zunächst viel über die Traditionen in Deutschland: Vom Adventskranz und Weihnachtsbaum,  bis hin zur Krippe wurden die Bräuche erklärt. Auch die Zuhörer wurden miteingebunden und durften von ihren eigenen Erfahrungen berichten. Anschließend wurden noch Bräuche aus anderen Ländern vorgetragen. Abgerundet wurde das Referat durch ein Weihnachtslied, welches die drei, begleitet von Marie und Herrn Etteldorf auf der Gitarre, vorsangen.

Wir hoffen, dass noch viele solch toller Referate folgen werden und sind schon ganz gespannt darauf!

Besuch in der Müllverbrennungsanlage

Als Erstes fuhren wir mit dem Bus zur  Müllverbrennungsanlage. Dann gingen wir zu einem Raum und da erzählte uns eine Frau, was es  alles in der  Müllverbrennungsanlage gibt. Bevor wir gesehen haben, wie der ganze Restmüll in den Riesencontainer geschüttet  wird, haben wir einen Helm und ein Headseat bekommen. So konnte die Frau in das Headseat reden, damit wir sie besser verstehen können, weil die ganzen Maschinen zu laut waren. Danach gingen wir nochmal zu einem Riesencontainer und sahen, wie der Restmüll im Riesencontainer verbrannt  wurde. Im Anschluss  waren wir in einem kleinem Raum und da war ein Mann, der einen großen Kran steuerte. Mit einer Greifzange schüttete er den Restmüll vom Riesencontainer in das Feuer, wo der Restmüll dann verbrannt wird. Nun gingen wir wieder zu dem Raum zurück,  wo die Frau uns alles erklärt hat. Zum Schluss  fuhren wir mit dem Bus zur Schule zurück. Der Besuch in der Müllverbrennungsanlage hat uns sehr viel Spaß gemacht.

Von Juliana und Lara-Dua