Sie sind hier: Home > Schulhund > 

Was gibt es Neues?

 

An der JHW werden in diesem Schuljahr 105 Schüler in 10 Klassen unterrichtet.

 

In diesem Schuljahr unterstützt Paul Zimmermann als Bundesfreiwilligendienstler das Kollegium der JHW Schule.

 

Die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer der JHW danken Nils Sommerfeld für seine Unterstützung.

ALLES GUTE FÜR DICH, NILS !!

 

 

 

Unser Schulhund Mio:

 

Hallo, ich heiße Mio!

Ich bin im Mai 2016 geboren. Seit meiner Geburt lebe ich bei meinem Frauchen Frau Hannappel. 

Ich bin sehr verspielt. Besonders freue ich mich, wenn jemand einen Ball für mich wirft. Ich freue mich auch sehr, wenn ich nur Leckerchen bekomme, die Frau Hannappel mitgebracht hat, sonst bekomme ich Bauchweh.

Wenn ich gerade nicht hier in der Schule bin, dann gehe ich gern wandern, treffe mich mit Hundekumpels, begleite mein Frauchen auf den Reiterhof oder schlafe. Ab und zu darf ich auch meiner Lieblingsbeschäftigung, dem Apportieren, nachgehen. Das heißt  dann Dummysport. Dabei muss ich kleine mit Sand gefüllte Stoffsäcke finden und zu meinem Frauchen  zurückbringen. Das macht mir wahnsinnig viel Spaß! Am schönsten finde ich es, wenn die Dummies im Wasser sind und ich schwimmen muss, um sie zu holen. Wenn ich entspannt bin, mag ich es auch sehr gern zu kuscheln.

Meine Aufgaben in der Schule:

Ich komme an vier Tagen in der Woche in die Schule. Ich bin immer in der Klasse von meinen Frauchen Frau Hannappel. ich gehe sehr gern zur Schule und freue mich jeden Morgen, wenn ich alle wiedersehe!

Ich kann euch dabei helfen, dass ihr euch besser konzentrieren könnt. Viele Schüler haben auch mehr Lust auf die Schule seit ich in der Klasse bin. Ich kritisiere euch nicht und es ist auch nicht wichtig, wie ihr ausseht oder wie viel Geld ihr habt. Das gibt vielen von euch ein gutes Gefühl und manche haben dann mehr Motivation für die Aufgaben. Ich stärke euch und die Klassengemeinschaft und unterstütze euch beim Verbessern eures Sozialverhalten.

Ihr könnt auch von mir viel lernen. Von mir bzw. durch mich. Ihr übt, eure Impulse zu kontrollieren, indem ihr euch mir zuliebe an die Regeln im Umgang mit dem Schulhund haltet. Ihr habt Erfolgserlebnisse, wenn ihr mir Kommandos gebt und könnt so euer Selbstwertgefühl steigern. Ihr übernehmt Verantwortung,  wenn ihr euch um mein Futter, mein Wasser und meine Fellpflege kümmert. Ihr lernt Rücksicht zu nehmen, indem ihr nicht mit der Tür knallt oder eure Wutausbrüche nicht an mir auslasst. Ihr könnt auch sehen und lernen, was fürsorglicher und verantwortungsbewusster Umgang mit einem Tier bedeutet.