Sie sind hier: Informationen > Aktuelles > 

Rückblick auf ein Jahr voller Aktivitäten im Miteinander von Jung und Alt

Es waren vielfältige Aktionen, mit denen die AG  „Begegnung der Generationen“ des Leibniz Gymnasiums St Ingbert, UNESCO-Projektschule, die Seniorinnen und Senioren des Fidelishauses in St. Ingbert im gerade zu Ende gegangenen Jahr 2018 erfreute. Den Abschluss bildete wie immer das weihnachtliche  Plätzchenbacken, an dem die Seniorinnen und Senioren gleich in doppelter Hinsicht ihre Freude hatten: Galt es doch, nach getaner Arbeit anschließend die süßen Ergebnisse zu verkosten, was natürlich auch den jungen AG-Teilnehmern besonders gut gefiel.

  Die besinnliche Stunde am Jahresende wurde aber auch genutzt für einen kleinen Rückblick auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres

Die Herstellung der „Sinneswand“ stellte sicherlich einen Höhepunkt im Miteinander dar. Mit Pinsel, Farbe und Schürze ausgerüstet, galt es eine riesige Holzwand bunt zu gestalten, auf der anschließend Alltagsgegenstände befestigt wurden, welche die Seniorinnen und Senioren noch aus früheren Zeiten  kennen. Danach tauschten sich die Schüler und Senioren zu den Gegenständen, meist  Küchenutensilien, aus. Diese wurden zum Beispiel unter einer Decke versteckt und mussten ertastet werden. Und natürlich gab es dann einiges zu erzählen zu unterschiedlichen Erfahrungen in Küche und Haus. Auch die Gestaltung der Monatsblätter war ein gemeinsames Werk von Jung und Alt. Eine fröhliche Herausforderung stellten die Gymnastikrunden mit Bällen, Kegeln und Hula-Hoop-Reifen dar. Natürlich gelang es den Senioren immer wieder, die Kegel umzuwerfen und die Schüler zu treffen, was ganz besonders zur Erheiterung aller Beteiligten beitrug.  In Vorbereitung auf das oben schon erwähnte jährliche  Plätzchenbacken war dann zum Jahresende das Basteln der Sterne eine beliebte Einstimmung in den Advent. Hier kam so manches künstlerische Talent zum Einsatz, und die Sterne wurden ein gelungener Beitrag zur weihnachtlichen Dekoration dieses Seniorenheims der AWO in St. Ingbert.

Bei den Treffen fällt so manches lustige Wort. Jeder macht immer wieder neue Erfahrungen im Austausch von Jung und Alt, und die Senioren genießen die Abwechslung in ihrem Alltag. Bevor die Schüler nach Hause aufbrechen, wird gefragt, wann sie denn das nächste Mal ins Fidelishaus kommen. Das zu hören, freut die Schülerinnen und Schüler der AG, die es nun schon viele Jahre am Leibniz-Gymnasium gibt, natürlich besonders. Bei den Treffen  am Leibniz-Gymnasium werden zur Erinnerung für die Senioren Plakate gestaltet. Im Rückblick sind sich alle Schüler einig: Die strahlenden Gesichter sind das Schönste beim Miteinander der Generationen.

Monika Scherer