Sie sind hier: Projekte und AGs > Projekte > Unesco Projekte > Partnerschule in Bulgarien > 

Unsere Partnerschule Geo Milev in Bulgarien

Seit 1990 bereits verbindet uns mit dem Fremdsprachengymnasium Geo Milev in Dobritsch, Bulgarien, eine enge Partnerschaft und Freundschaft! Die Aufnahme der Beziehungen erfolgte durch die Unterzeichnung eines förmlichen Vertrags durch Herrn Kühn, unseren damaligen Schulleiter. Dieser Vertrag regelt  unsere Beziehungen bis heute: Bargeldlos erfolgt der Austausch seit nunmehr 25 Jahren, einer Rekorddauer, die nur noch durch eine weitere ostdeutsche Schule gehalten wird! Jahr für Jahr  - mit wenigen Ausnahmen – haben SchülerInnen unserer Schule zunächst die Partner 14 Tage lang in Bulgarien besucht, Land und Leute kennen gelernt, um dann beim 14-tägigen Gegenbesuch den bulgarischen Gästen das Saarland, das nahe Frankreich und Glanzpunkte wie Trier und Heidelberg nahe zu bringen.

Viele herzliche und dauernde Beziehungen sind während der Familienaufenthalte entstanden, Freundschaften, Ehen und Kinder haben die Austausche hervorgebracht, also wirklich „nachhaltige Beziehungen“!   Der Austausch mit unseren Freunden im Geo Milev - Gymnasium war und ist das „Herzstück“ unserer Unesco-Projektarbeit. Er leistet wertvolle Basisarbeit im Sinne interkultureller Erziehung und vermag wohl auch, einigen Menschen aus Bulgarien die Integration in die EU zu erleichtern und die Vorteile eines freien Zugangs zu Universitäten und einer europäischen Berufsorientierung vor Augen zu führen.  
Auch wenn 2012 zum ersten Mal bedauerlicherweise kein Austausch zustande kam, bleibt zu hoffen, dass dies eine der wenigen Ausnahmen war und sich in den nächsten Jahren möglicherweise eine Dreierverknüpfung mit unserer neu gewonnenen Austauschschule in Palencia im Sinne einer Comenius-Partnerschaft Leibniz-Gymnasium, Geo Milev, I.E.S. Jorge Manrique entwickeln lässt!